Bio/Chemie

Der Wahlpflicht-II-Kurs Bio/Chemie hat das Anliegen, für eine breite Gruppe von Schülerinnen und Schülern einen wesentlichen Beitrag zur Erlangung naturwissenschaftlicher Grundbildung zu leisten:

  • Wesentliche Inhalte des naturwissenschaftlichen Unterrichts der Sekundarstufe I (S I) werden gefestigt und anhand praktischer Anwendungen vertieft.
  • Wesentliche Arbeitsmethoden und -konzepte des naturwissenschaftlichen Unterrichts der Sekundar­stufe II (S II) werden vorbereitet und eingeübt.
  • Interessen und Neigungen der Schülerinnen und Schüler begründen die Auswahl der Themenfelder und Anschauungsobjekte und tragen maßgeblich zur Unterrichtsgestaltung bei.

 

Inhalte des Faches Bio/Chemie - Jgst. 8

Zurzeit werden die oben genannten Ziele in der Jahrgangsstufe 8 in Bio/Chemie im Rahmen der Unterrichtsreihe "Vom Wassermolekül zur Partnerwahl" erarbeitet. Folgende Themen stehen dabei im Vordergrund:

"Water Science"- Wasser biochemisch betrachtet

  • Chemie des Wassers (Eigenschaften, Molekülbau, …)
  • Bedeutung des Wassers für den Menschen (Gewässerkunde, Monitoring, Trink- und Abwasser, …)
  • Angepasstheit von Tieren und Pflanzen an das Leben im Wasser (physiologische Grundlagen, Wasserspeicherung, Wassertransport, …)
  • Lebensraum Wasser (Ökosystem Wattenmeer mit Schwerpunkt marine Wirbellose, …)

„Ethologie" - Grundlagen der Verhaltensbiologie

  • Grundlagen der Verhaltensforschung (Messen, Auswerten, Analysieren)
  • Das Leben sammelt Informationen: Vom Reiz zur Reaktion (Sinnesorgane, Bau und Funktion von Nervenzellen, Reizentstehung und -weiterleitung, Reflexe, …)
  • Formen des Lernens (klassisches und operantes Konditionieren im Hundetraining, Prägung, Nachahmung, Spielverhalten)
  • Kommunikation bei Tieren
  • Sexualverhalten (Merkmale der inter- und intrasexuellen Selektion, Vergleiche von Tier und Mensch, Paarungssysteme bei Affen, …)
  • Konkurrierendes Sozialverhalten (Territorialität, Rangordnung, Agonistisches Verhalten, …)
  • Tiere in Tierverbänden (Projekt HOBOS, …)
Inhalte des Faches Bio/Chemie - Jgst. 9

 

In der Jahrgangsstufe 9 erarbeiten wir auf Anregung von Schülerinnen und Schülern Sequenzen zur Unterrichtsreihe "Vom Muskelkater zum Aspirin". Dabei sind folgende Themen je nach Schülerinteressen möglich:

„Pharmazie - das 1x1 der Arzneimittelkunde“

  • Schmerzmittelprojekt: Herstellung und Wirkung von Aspirin
  • Heilpflanzen
  • Tierversuche, …

„Von der Molekulargenetik zur Gentechnik“

  • Aufbau der DNA
  • Genetischer Fingerabdruck
  • Mutationen
  • Genmanipulation, …

"Sport - biochemisch betrachtet"

  • Anatomie und Physiologie des Menschen
  • Leistungsmessung und -optimierung
  • Doping, …

"Parasitologie"

  • Malaria
  • Bandwürmer und Co.
  • Aufbau und Funktion des Immunsystems
  • Impfungen
  • Aids, …

"Mensch und Umwelt"

  • Grundlagen der Ökologie
  • Klima und Klimaveränderung
  • Guerilla Gardening, …

Prinzipiell eignen sich jedoch zahlreiche Themen zur Erreichung der oben angeführten Lernziele, so dass diese je nach Interessenlage der Lerngruppe in regelmäßigen Abständen wechseln, denn eine lebensweltbezogene Pädagogik erreicht nachweislich mehr Schülerinnen und Schüler und führt zu engagierterer Mitarbeit im Unterricht sowie zur Schaffung nachhaltigeren Wissens.

Die experimentelle Praxis steht im Vordergrund

Praktische Fertigkeiten der experimentellen Praxis gehören in Bio/Chemie genauso dazu wie das planvolle Vorgehen bei der Konzeption und Realisierung eines Experiments. Verantwortlicher Umgang mit Gefahrstoffen wird erlernt, ebenso das präzise Arbeiten mit den hochwertigen technischen Geräten, über die das Gymnasium Adolfinum verfügt. Die Ausstattung in der Stundentafel als dreistündiger Kurs (unter Einsatz einer Ergänzungsstunde) erlaubt deshalb eine Unterrichtsgestaltung, die praktischem Arbeiten wie individuellen Bedürfnissen gleichermaßen Räume öffnet.

 

Wettbewerbe

Lernen bedarf konkreter Anreize. Deshalb integrieren wir die Teilnahme an ausgewählten naturwis­senschaftlichen Wettbewerben in den Bio/Chemie-Unterricht. Auf diese Weise lernt jede Schülerin und jeder Schüler im Bio/Chemie-Unterricht im Laufe von zwei Jahren zumindest zwei bis drei unterschiedliche Wettbewerbe kennen und erfährt die positive Rückmeldung als Bestärkung auf dem Weg, eine fundierte naturwissen­schaftliche Grundbildung (scientific literacy) zu erwerben.

http://www.ug-norden.de/images/Beitragsillustration/Wettbewerb_ChemieDieStimmt.png
Das Team der Bio/Chemie
Name Kürzel Fächerkombination
Dr. Evelyn Kleine Ke Biologie, Chemie
Dr. André Remy Ry Biologie, Chemie
Martin Schattenberg Sh Biologie, Sport
Patrick Schubert Sb Biologie, Chemie
Fachräume