Mehr als nur ein bisschen Bits und Bytes: Transistoren, Chips und Co. beherbergen viele wichtige Rohstoffe.

5e bittet um Unterstützung beim E-Waste-Race

Egal wie alt: In jedem Elektroschrott stecken kostbare Rohstoffe.

Klima- und Umweltschutz wird am Gymnasium Adolfinum groß geschrieben. Neben vielen Aktionen und Arbeitsgemeinschaften nimmt die Klasse 5e ganz aktuell an einem E-Waste Race teil. Hierbei sammeln die Schülerinnen und Schüler bis zum 1. Juni bemerkenswert fleißig Elektroschrott und treten gegen andere Schulen aus dem Kreis Wesel an.

Jedes Teil zählt: Ist das Kabel vom Plastik befreit, kann bspw. das Kupfer wiederverwendet werden.

Die Klasse 5e hat schon gelernt, dass es keine gute Idee und sogar verboten ist, Elektroschrott in die Tonne zu werfen. Wenn das passiert, gehen große Mengen wertvoller Rohstoffe unwiederbringlich verloren und Schadstoffe können nicht sicher entsorgt werden.
Daher stand schon in den letzten Wochen Kabel, DVD-Player, Wasserkocher, Computer, Toaster, Telefone, Wecker, Fernbedienungen und weiteren Elektroschrott zu sammeln auf dem Programm. Lehrer und Initiator Michael Neunzig freut sich, dass sich die Container schnell füllten und sogar schon ausgetauscht werden mussten. Das Schulprojekt ist eine gute Möglichkeit Umweltbewusstsein zum nachhaltigen Handeln zu fördern und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.
Auch die Bevölkerung kann dazu beitragen, dass mehr Elektroschrott fachgerecht gesammelt und entsorgt wird und dass die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Adolfinum auf den letzten Metern des E-Waste Races noch ein paar Punkte erhalten. Auf der Seite www.e-waste-race.de kann jeder seinen Elektromüll melden, der dann von den begeisterten Schülerinnen und Schüler abgeholt wird.

Text: Klasse 5e und Dinah Lindemann | Fotos: lizenzfrei von pixabay

Brief der 5e an die Schulgemeinde

Liebe Adolfiner,


wir haben eine Bitte an euch. Unsere Klasse (5e) sammelt Elektroschrott für einen Wettbewerb Namens E-Waste-Race. Ihr fragt euch, warum wir Elektroschrott sammeln? In Elektroschrott stecken viele Rohstoffe, die irgendwann knapp werden und zudem unter schlechten Arbeitsbedingungen abgebaut werden. Deshalb sollten wir sie wiederverwenden. Also: Schaut in euren Kellern nach Elektroschrott und bringt ihn uns, so dass wir den Wettbewerb gewinnen. Ihr könnt den Schrott ab sofort bis zum 1. Juni (8 Uhr) bei uns abgeben. Kommt einfach am besten vor dem Unterricht zu uns (Raum 258), und legt euren Schrott in die Kiste vor der Klassentür oder übergibt ihn uns direkt. Über Kabel, DVD-Player, Wasserkocher, Computer, Toaster, Telefone, Wecker, Fernbedienungen freuen wir uns. Geräte mit Akkus oder Batterien, lose Akkus oder Batterien, Leuchtmittel (Glas!) und beschädigte Flachbild-TV/-Monitore dürfen wir nicht annehmen.
Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr uns, Herrn Neunzig, Herrn Heisig-Pitzen oder Frau Lindemann ansprechen.
Wir freuen uns schon auf euren Elektroschrott!


Viele Grüße von der 5e

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Zum Beginn der Sommerferien

Auszeichnung für Abiturientinnen und Abiturienten

Teams von Sprachtherapeutinnen mit Therapiebegleithunden besuchen 6C

  • Erziehungswissenschaften

Zoom-Meeting mit Klaus Hurrelmann

Klassenfahrt 9b und 9d in Egmond an Zee

Abschlusswoche des Schuljahres /
Update: Bilder und Video von Tag 2

Fußballer beim NRW-Landesfinale

Alte Schule, altes Haus,
du siehst heut‘ so anders aus ...

Jana Schmidt auf Bundesebene beim Europäischen Wettbewerb erfolgreich

Aktion der Fachschaft Kunst setzt Zeichen der Solidarität für die Ukraine

FFF-AG zu Gast bei Charlotte Quik im Landtag Nordrhein-Westfalen