Beste Klasse Deutschlands? Die 6e bewirbt sich mit vollem Einsatz.

Die Klassen 6d und 6e haben sich per Video beworben

Wie viele Meter Toilettenpapier verbraucht jeder von uns durchschnittlich pro Jahr? Was passiert, wenn ein Koala gestresst ist? Und aus welchem Material werden Euro-Banknoten hergestellt? Um „Die beste Klasse Deutschlands“ 2017 zu werden, reicht Allgemeinwissen allein nicht aus: Die Rateteams müssen schnell kombinieren, taktisch spielen und ihr Geschick unter Beweis stellen. Zwei Klassen des Adolfinums wollen sich dieser Herausforderung stellen und haben sich mit einem Video um die Teilnahme am Schülerquiz des Kinderkanals KiKA beworben. Die Klasse 6e stellt hier ihr Video vor.

Eine Jury wählt unter allen Video-Einsendungen die Klassen mit den besten und originellsten Beiträgen aus. Erreicht man das Finale wird es spannend: In zwei Wettbewerbsrunden stellen sich Schüler bei KiKA spannenden und unterhaltsamen Quizfragen aus Wissensgebieten wie Natur und Umwelt, Sport, Musik, Erdkunde oder Essen und Trinken.

Zusätzlich ist eine große Portion Teamgeist gefragt, denn das Spielprinzip setzt nicht auf den Einzelkämpfer, sondern das gesamte Klassenteam: Je mehr Schüler einer Klasse eine Frage richtig beantworten können, desto mehr Punkte werden erspielt – und desto größer ist die Chance auf den Sieg.

Das Team, das im allesentscheidenden Superfinale schließlich die Nase vorn hat, gewinnt nicht nur den Titel „Die beste Klasse Deutschlands“, sondern eine Klassenfahrt in die Hauptstadt Spaniens. Unterstützt werden die Superfinalisten von vielen Stars und prominenten Gästen.

Text: Thomas Kozianka | Video: Klasse 6d.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Spannende Diskussion bei der Regionalrunde von Jugend debattiert

Klasse 5d war zu Besuch
bei Christoph Fleischhauer

Botschafterinnen der FH Dortmund präsentieren Möglichkeiten in NRW

7b arbeitete kreativ mit besonderen Gedichten

MINT-Bescheinigungen am Ende der Sekundarstufe I

Neue Fremdsprache Französisch kreativ im Video eingesetzt

Jährliche Aktion am Holocaustgedenktag

Klasse 6e führte kreatives Geschichtsprojekt durch

Erstmalige Verleihung für Leistungen
in der Sekundarstufe I