Lebensrettende Maßnahmen in Theorie und Praxis: die Neuntklässler in Theorie und Praxis die lebensrettenden Maßnahmen, die beim Herzkreislauf-Stillstand einer Person nötig sind.

Klassen 9 erhalten professionelle Schulung

"Notfälle Hilfe! Rettungsverbände schlagen Alarm: Nur jeder Fünfte könne im Ernstfall Erste Hilfe leisten. Müssen die Kurse zur Pflicht werden?" Diese Frage stellte die Rheinische Post in ihrer Ausgabe vom 8. Mai 2019. Das Adolfinum ist hier bereits aktiv: Auf Initiative von Dr. Patrick Stais, Arzt am Krankenhaus Bethanien, erhielten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 vor einiger Zeit jeweils einen einstündigen intensiven Lehrgang zum Thema Herz-Lungen-Wiederbelebung. Michelson Wenzel (Klasse 9c) berichtet.

Wir Schüler lernten die grundlegenden Maßnahmen, die vollzogen werden müssen, wenn bei einer Person ein Atem- oder Herzstillstand einsetzt. Für uns war der Kurs eine wichtige Erfahrung, da niemand von uns jemals in diesem Bereich tätig war. Wir sollten an Dummies Herzdruckmassagen und Mund-zu-Mund- oder Mund-zu-Nasen-Beatmungen durchführen.

Zuerst mussten wir überprüfen, ob der Dummie noch bei Bewusstsein ist und ob er atmet. War dies nicht der Fall, sollten wir direkt mit der Herzdruckmassage beginnen und nach dreißig Mal drücken zwei Mal beatmen. Diese Prozedur ist anstrengender als man vermutet, weshalb es schwierig ist, diese lange Zeit durchzuführen. Darüber hinaus besprachen wir, dass es in einer Notsituation von entscheidender Bedeutung ist, Berührungsängste oder die Angst etwas falsch zu machen zu ignorieren.

Text: Anne Stührenberg, Michelson Wenzel (Klasse 9c) | Foto: Dirk Ruder (Pressesprecher Bethanien Moers).

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Schülerfirma bringt
Unterrichtstechnik auf den Markt

Viewpoint bei Schülerzeitungswettbewerb erfolgreich

Bilanz der Anti-Müll-Woche

Rückblick auf Podiumsdiskussion der AMGs

Bundesweite und schulbezogene
Ergebnisse online

Tobias Tilch berichtet
von Europe Direct

Viele vordere Plätze bei
Heureka - Mensch und Natur-Wettbewerb

Q1-Schüler entwerfen Denkmäler

Sieger Quartett beim
chem-pions Wettbewerb

Ein Zwischenbericht zur Halbzeit

524 Teilnehmer stellen sich
der Herausforderung

Anti-Müll-Woche bis zum 17. Mai 2019