Experimentierfreudig: die Klasse 9b im "SEPP".

Vitamin C: Tablette oder Paprika?

Klasse 9b experimentiert im Schülerlabor der Uni Essen

Am Freitag, 16. November 2018, besuchte die Klasse 9b - begleitet von Ihren Klassenlehrkräften Dinah Lindemann und Patrick Schubert - das Schülerexperimentierlabor (SEPP) der Universität Duisburg-Essen. In den Laboren des Instituts für die Didaktik der Chemie gingen die Jungforscher der Frage nach, worin mehr Vitamin C enthalten ist, einer Paprika oder einer Vitamin C - Tablette.

Zunächst lauschten die Schülerinnen und Schülern einer 45-minütigen Vorlesung, die von Doktorandin Büsra Tonyali gehalten wurde. Neben der oben genannten Untersuchungsfrage wurden Hypothesen formuliert und die Durchführung der anstehenden Versuche detailliert besprochen. Im Folgenden ging es mit Kittel und Schutzbrillen bewaffnet in das Schülerlabor, wo die quantitative Untersuchung des Vitamin C-Gehalts in Paprika und einer Vitamin C-Tablette mittels Iodometrie (Titration) erfolgte.

Angeleitet durch die Informationen eines Scripts machten sich die 22 Jugendlichen in Zweier-Teams an die Arbeit: Lösungen ansetzen, Reaktionsgemische herstellen, titrieren, rechnen, alle Arbeitsschritte wurden konzentriert und mit großem Interesse und Begeisterung durchgeführt. Den Abschluss bildete ein kurzes Seminar, in dem die Untersuchungsergebnisse zusammengetragen und besprochen wurden. Und das Fazit: Wer sich gesund ernährt und ausreichend Obst, Salat und Gemüse zu sich nimmt, der kann auf Vitamin C-Tabletten verzichten. Der Vitamin C-Gehalt der genannten Nahrungsmittel ist mehr als ausreichend, um den täglichen Bedarf des Körpers zu decken.

„Das Praktikum im Schülerlabor der Universität Duisburg/Essen war ein voller Erfolg. Die Schülerinnen und Schüler konnten einen echten Einblick in den Uni-Alltag der Chemie-Studenten bekommen und Uni-Luft schnuppern. Die Tag war sehr gut durchstrukturiert, die Experimente waren anspruchsvoll, aber kurzweilig und für die Kinder spannend aufbereitet. Wir kommen wieder!“, so das Fazit von Chemie-Lehrer Patrick Schubert. 

Text & Fotos: Patrick Schubert.

— [Thomas Kozianka]

Zurück

Weitere Nachrichten

Gutes tun für sich und die Umwelt

Kommender Klima-Tag am Adolfinum

Karl-von-Frisch-Preis für
Antonia Schindelmann

Herausragende Leistungen in Biologie

MINT-EC-Zertifikate für Abiturienten

Auszeichung für herausragende Adolfiner

Projekttage am Adolfinum
– aktiv, kreativ, motiviert!

... mit einem tollen Präsentationsnachmittag

WM in Hamburg, Landesfinale in Marl

Silber für Beachvolleyballer

Ein Mehrweg-Becher für Moers?

7a nimmt an Projekt "Meine Zukunft - Meine Demokratie" teil

„Der Unterricht wird zum Lokaltermin.“ (Erich Kästner)

Besuch der Sechstklässler im
Freilichtmuseum Orientalis

Zu Besuch in der rheinischen Metropole

Erdkunde Lk unternimmt
Exkursion nach Köln

Schwimmen, Rad fahren, Laufen

Klasse 8a absolviert Schultriathlon

Wege nach dem Abitur

Berufsinformationstag für die Qualifikationsphase I

Goethe Zeiten, schlechte Zeiten?

„Theatermarathon“ 2019

Einmal Steinzeit und zurück

Siebte Klassen besuchen Neandertal-Museum in Mettmann