Nicht nur das kulinarische Angebot überzeugte: Unter den Besuchern entwickelten sich länderübergreifende Diskussionsrunden.

Ein Internationales Picknick im Schlosspark

"Vielfalt schmeckt" - Unter diesem Motto hatten sich unter der Leitung von Karin Wendt, der Rektorin der Gebrüder-Grimm-Grundschule, und Rüdiger Eichholtz, dem Vorsitzenden des Vereins Kulturprojekte Niederrhein, fast alle Moerser Schulen zusammengeschlossen, um am 06. Juni ein Internationales Picknick im Moerser Schlosspark zu veranstalten. Natürlich war auch das Gymnasium Adolfinum mit vielen Teilnehmenden aus den Deutsch als Zielsprache-Kursen vertreten.

Da Eltern und Freunde ebenfalls eingeladen waren, unterstützen uns diese bei der Gestaltung des Festes. Vivienne und Melina vom Schülersozialdienst des Gymnasium Adolfinum, beide Jahrgangstufe Q1, sorgten für die nötige Sicherheit und unsere engagierten Referendarinnen Aileen Dawid und Charlene Gehlen für das Miteinander in unserem Pavillon. Die Vielfalt der von allen Beteiligten mitgebrachten Speisen ließ uns erstaunen. „So ein internationales Buffet habe ich noch nie gesehen und davon gegessen“, schwärmte Negar aus der Q1, von der übrigens persische Weinblätter stammten, die unvergleichlich schmeckten. „Es ist fantastisch“, bestätigten unsere beiden französischen Gastschülerinnen, die es ja wissen müssen, da Frankreich ein Symbol für gutes Essen ist.

Picknick im Park: die Adolfiner in internationaler Runde.

Aber nicht nur das kulinarische Angebot überzeugte. An den gemütlichen Tischen entstanden länderübergreifende Diskussionsrunden. Mütter aus Syrien und dem Iran unterhielten sich angeregt mit anderen Müttern aus Korea, Deutschland und Russland. Völkerverständigung im wahrsten Sinne des Wortes. Ab 17 Uhr sorgten Musiker für ausgelassene Stimmung. Zur Musik einer armenischen Flöte, einer Trommel und eines Saxophons wurde sogar getanzt und gefeiert. Die Sparkasse, die das Event unterstützte, war mit Giovanni Malaponti vertreten. Die Stadt Moers mit unserem Bürgermeister Christoph Fleischhauer und die meisten Schulen natürlich mit ihren Direktoren und Direktorinnen. So ließ es sich Herr van Stephoudt auch nicht nehmen, sich vor unserem Schullogo mit allen Teilnehmenden vom Gymnasium Adolfinum ablichten zu lassen. „Dieses Event müssen wir unbedingt wiederholen“, war sein Statement nach dieser gelungenen Veranstaltung. Vielfalt schmeckt in der Tat.

Text: Dr. Babett Götz und Tatjana Meier | Bilder: Hans van Stephoudt.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Neue Fünftklässler starten am 13. August

Offener Brief von Yvonne Gebauer an alle Eltern

Hans van Stephoudt verlässt das Adolfinum

Abitur 2020: Abschlussgottedienst als Video

Virtuelle Schulandacht

DaZ-Kurs entwickelt eigenes Kochbuch

Update 24. Mai: Präsenzunterricht | neuer Elternbrief

Science-Olympiade: 93 Adolfiner am Start

Neuer Referendarsjahrgang nimmt Ausbildung auf

Tolle Knolle: Chemische Experimente mit der Kartoffel