Imposant, auch virtuell: Das Schloss Versaille. [Bild von Nina Evensen auf Pixabay]

7a führt digitale Schlossführung durch

Ausgangspunkt des virtuellen Rundgangs durch das Schloss: Abigaile Mastnak präsentiert die Besonderheiten des weltbekannten Spiegelsaals von Versailles

Im Rahmen der Unterrichtsreihe zum Thema „Absolutismus und Französische Revolution“ hat sich unsere Klasse 7a auf eine ganz besondere Reise begeben:
Die Tabletklasse bereitete digitale Führungen durch das weltberühmte Schloss von Versailles bei Paris vor und führte diese im Anschluss sehr überzeugend durch.

Das von König Ludwig XIV. in Auftrag gegebene Schloss ist ein Paradebeispiel für eine barocke Schlossanlage und gilt als Symbol für den „Absolutismus“.

Während des digitalen Schlossführung entdeckt man viele Details: Lena Lauff stellt das berühmte Gemälde „Marie-Antoinette und ihre Kinder“ von Élisabeth Vigée-Lebrun vor

Aufgrund der großen kulturhistorischen Bedeutung ist der Gebäudekomplex in den vergangenen Jahren in einem aufwendigen Verfahren nahezu vollständig digitalisiert worden, was vielseitige Möglichkeiten für den Geschichtsunterricht bietet. Der ausschweifende Lebensstil sowie die unumschränkte Machtfülle des „Sonnenkönigs“ werden dadurch auch im Klassenzimmer augenscheinlich.
In der Vorbereitung der Schlossführung lernten die Schülerinnen und Schüler die weltberühmte Anlage mit all ihren Facetten besser kennen und nutzten ihre Tablets, um die unterschiedlichen Bereiche virtuell zu erkunden. Durch die intensive Beschäftigung mit dem geschichtlichen Hintergrund, der Architektur, dem Interieur, den Gemälden sowie mit dem Garten vertieften die jungen Guides die im Unterricht behandelten Aspekte zum „Absolutismus“ sowie dessen Konsequenzen für die Bevölkerung.
Nach der gelungenen Präsentationsphase war sich die Klasse einig, dass man sich kurzzeitig so fühlte, als sei man tatsächlich auf einer Schlossführung in Versailles gewesen.

Text und Fotos: Daniel Schirra

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Eine „Besondere Lernleistung“ in Kunst

Frankreich-Austausch hat am Adolfinum Tradition

Juniorwahl: Teilnahme von Klasse 7 bis Q1

Projekttage: 1. bis 4. Juli 2024

Wettbewerb des Grafschafter Lions Club:
1. Platz für Klasse 6e

Hockey-Bezirksmeisterschaften in Krefeld

NRW-Landeswettbewerb:
„Schüler experimentieren“

Auftakt zu den Anti-Müll-Wochen 2024

DECHEMAX-Wettbewerb: Lilien Behrens und Linnea Müller erfolgreich

Erenuter Erfolg für das Adolfinum bei der JuniorScienceOlympiade

Tolle Erfolge beim "Europäischen Wettbewerb"

Hunderte Adolfiner zeigen ihr Können