Vorbereitung aus das Abschluss-Turnier: die Grundschüler in der Halle Adolfinum.

Volleyball-Projekt geht in die 14. Runde

Bereits zum 14. Male (!) werden Grundschüler der vierten Schuljahre aus Moerser Grundschulen im Rahmen des vom Gymnasium Adolfinum in Kooperation mit dem Moerser SC initiierten Schulprojektes mit dem Volleyballspiel bekannt gemacht. Gut 60 Schülerinnen und Schüler aus 10 Moerser Grundschulen sind in diesem „Schuljahr“ unter der Leitung von Martin Schattenberg - Jugendkoordinator beim Moerser SC und gleichzeitig auch Lehrer am Adolfinum - dabei.

Von den Profis lernen: Jonas Hoppe achtet auf die richtige Haltung beim "Bagger".

An zwei Standorten (Dienstags von 16 bis 17 Uhr Uhr im ENNI-Sportpark und Freitags im Adolfinum von 16 bis 17 Uhr) lernen die Kids das Einmaleins des Volleyballs. Hier sollen über eine allgemeine Ballgewöhnung die Grundtechniken (oberes, unteres Zuspiel und Aufschlag) gelernt werden, um nach einigen Monaten „spielfähig“ zu sein und in einem Abschlussturnier („drei vs drei“) zu starten. Der Adler-Sparkassen-Cup am 9. Februar 2019 im Adolfinum stellt dann das erste Highlight für alle Beteilgten dar.

Dabei ist das Gymnasium Adolfinum ein wichtiger Kooperationspartner: sowohl das Freitagstraining wie auch das Abschlussturnier sind Schulveranstaltungen. Volleyball ist am Adolfinum Schwerpunktsportart und neben der Volleyball-AG in der Klasse 5 gibt es auch ein Drehtürmodell für besonders talentierte Schülerinnenn und Schüler. Seit Jahren freut man sich beim MSC über die Unterstützung von Schulleiter Hans van Stephoudt – Sportlehrer Martin Schattenberg ist als Initiator und Trainer seit der Projektgründung dabei.

Text & Fotos: Martin Schattenberg.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Zum Beginn der Sommerferien

Zoom-Meeting mit Klaus Hurrelmann

Klassenfahrt 9b und 9d in Egmond an Zee

Abschlusswoche des Schuljahres /
Update: Bilder und Video von Tag 2

Fußballer beim NRW-Landesfinale

Alte Schule, altes Haus,
du siehst heut‘ so anders aus ...

Jana Schmidt auf Bundesebene beim Europäischen Wettbewerb erfolgreich

Aktion der Fachschaft Kunst setzt Zeichen der Solidarität für die Ukraine

FFF-AG zu Gast bei Charlotte Quik im Landtag Nordrhein-Westfalen

DechemaX-Wettbewerb: herausragende Ergebnisse auf Bundesebene

AG-Teilnehmer besuchen Sparkasse und NABU