Mit vollem Einsatz: Viele Schülerinnen und Schüler halfen mit ein sichtbares Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine zu setzen.

Kunstklassen und -kurse erschaffen Banner für den Frieden

Die Schülervertretung, die Klassen 5d (Maja Stolte), 6d (Kai Dinkelmann), 7a (Sven Neumann und Christina Evers) und ein Kunstkurs aus der Einführungsphase (Franziska Bietenbeck) engagieren sich mit Bannern für den Frieden.

Die Klasse 5D hat vor zwei Wochen eine Gastschülerin aus der Ukraine aufgenommen, die aufgrund des Krieges nach Deutschland gekommen ist. Sie hat ebenfalls mit Freude an der Banneraktion teilgenommen.

Mit großem Eifer haben verschiedene Klassenstufen zusammengearbeitet, um ein Zeichen gegen den Krieg zu setzen und ihren Emotionen Ausdruck zu verleihen. Nach einer kurzen Planungsphase ging es bei schönstem Wetter auf den Schulhof, um die Banner gemeinsam zu gestalten. Es wurde gezeichnet, gemalt und gesprüht. Wir sind stolz auf das Engagement und den Eifer unser Schülerinnen und Schüler, den sie bei diesem Projekt gezeigt haben, und freuen uns über die aussagekräftigen Ergebnisse, die nun an der Wilhelm-Schroeder-Straße zu bestaunen sind. Das Banner der Schülervertretung unserer Schule findet sich an der Kreuzung Venloer Straße/ Krefelder Straße.

Text und Fotos:  Maja Stolte, Christina Evers und Kai Dinkelmann

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Belohnung für gute Leistungen: Besuch des Krefelder Zoos

Fotowettbewerb bis zum 21. Mai

Fußballer ziehen ins NRW-Landesfinale ein

Besondere letzte Schulwoche mit vielen Angeboten

Englischwettbewerb endlich wieder in Präsenz

US-Gastschüler im Englischunterricht der Klasse 8d

Runde 3: zwölf Adolfinerinnen und Adolfiner dabei

Endlich wieder live in der Aula: Podium '22

Jahrgangsstufe 6 im Konzert der Düsseldorfer Symphoniker

Fachschaft Religion begrüßt Besuch aus Rumänien

Treffen des Abiturjahrgangs von 1997