Der Ort der Debatte: Der Besuch des Plenarsaals ist in sitzungsfreien Wochen des Landtags natürlich selbstverständlich.

Spannende Debatte im Landtag NRW

Politische Bildung hautnah
mit MdL Ibrahim Yetim

Mut zur Macht: Manche Schülerinnen und Schüler schlüpften in die Rolle der Regierungsmitglieder oder der Landtagspräsidenten.

Zum bereits vierten Mal in Folge besuchte die gesamte Jahrgangsstufe 9 den Düsseldorfer Landtag. Am 1. April (Klassen 9c und 9e) bzw. 4. April (Klassen 9a, 9b und 9d) erlebten die Adolfiner mit ihren Fachlehrerinnen und -lehrern hautnah, wie Politik in der Landeshauptstadt gemacht wird. Ein Treffen mit dem Moerser Landtagsabgeordneten Ibrahim Yetim, welcher die Exkursion möglich machte, rundete den Besuch ab. Imke Querl aus der 9b und Marlien Schrameck aus der 9a lassen Sie hier an ihren Eindrücken teilhaben:

Einlass in den Plenarsaal durch die Tür "Enthaltung", aber zum "Hammelsprung" kam es nicht

Imke Querl:

Am Donnerstag, den 04.04.2019, fuhren wir, die 9b,  gemeinsam mit den Klassen 9a und 9d nach Düsseldorf zum Landtag. Dort angekommen, passierten wir die Sicherheitskontrolle und wurden zum gemeinsamen Frühstück in der Cafeteria eingeladen. Gestärkt mit belegten Brötchen, Donuts und Joghurts gingen wir danach in den Plenarsaal, den großen Sitzungssaal aller Fraktionen.

Dort wurde uns eine halbe Stunde lang die Funktion und der Aufbau des Landtages erklärt. Dann wurde die Rollen des Landtagspräsidenten André Kuper, des Ministerpräsidenten Armin Laschet und die Rolle des Familienministers und zugleich auch stellvertretenden Ministerpräsidenten Dr. Joachim Stamp an drei von uns Schülerinnen und Schülern vergeben. Die restlichen Schülerinnen und Schüler nahmen die Rollen verschiedener Abgeordneter aller Parteien ein.

Um eine politische Debatte genauer nachzuempfinden, hatten wir kurze Reden von maximal drei Minuten vorbereitet. Diese bezogen sich auf den fiktiven Gesetzesvorschlag, der das Wahlrecht ab Geburt einführen soll. Der Landtagspräsident eröffnete die Sitzung und aus jeder Fraktion durfte ein Abgeordneter die vorbereitete Rede halten. Als Abgeordnete der FDP trug ich meine Rede an dritter Stelle vor. Es war eine interessante Erfahrung, vor so einer großen Gruppe, aber besonders in so einer Umgebung mit Rednerpult, Mikrophon usw. ein kurzes Statement mit meiner Argumentation abzugeben. Wir hörten verschiedene Meinungen zu diesem Thema und sehr gute Untermauerungen dieser durch schlüssige Argumente und anschauliche Beispiele.

Als letzter Punkt stand ein einstündiges Gespräch bzw. eine Fragerunde mit Ibrahim Yetim (SPD), dem Wahlkreisabgeordneten für Moers und Neukirchen, auf dem Plan. Wir durften ihn alles fragen, was wir wissen wollten. Sei es zu persönlichen Erfahrungen u.a. mit Rassismus oder aber auch über die Meinung zu Trump, Erdogan und Politik aus Berlin.

Schließlich traten wir wiederum den Heimweg nach Moers an und kehrten mit großartigen Einblicken in die Landtagspolitik zurück.

Abschlussfoto nach tollen Gespräch: Die 9a, 9b und 9d am Ende der Exkursion.

Marlien Schrameck:

Schon einmal auf dem Platz des Landtagspräsidenten gesessen, mit einer Fraktion über einen Gesetztesentwurf diskutiert oder eine Rede im Plenarsaal gehalten?

„Ja!“ – können die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a, 9b und 9d seit dem 04. April 2019 von sich behaupten, nachdem sie zusammen mit ihren Politiklehrern Nils Koopmann, Marco Petering und Arne Gerhardy am Besuchsprogramm des Landtags Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf für Jugendliche teilnahmen.

Die Exkursion startete dieses Mal etwas ungewöhnlich, denn bevor die Schülergruppe den Landtag betreten durfte, passierten sie zuerst einen Sicherheitscheck. Daran schloss sich eine willkommene Erfrischungspause an, welche in der hauseigenen Cafeteria mit gestellten Brötchen abgehalten wurde.

Das Team des Besucherdienstes führte die Neuntklässler anschaulich in den parlamentarischen Alltag ein. Dies beinhaltete die nachgestellte erste Lesung eines Gesetztesentwurfes, die man sogar im Plenarsaal inszenierte. Während des Politikunterrichts waren im Voraus Reden zum Thema „Wahlrecht ab Geburt“ aus verschiedenen Standpunkten verfasst worden, sodass die Redebeiträge zu einem ernsthaften Austausch beitrugen. Wie auch bei „normalen“ Sitzungen üblich, war die Lesung öffentlich und eine kleine Zuschauergruppe wohnte ihr bei. Mit der abschließen Abstimmung beschlossen die „Parlamentarier“, dass Fachausschüsse weitere Recherche betreiben sollten.

Nahm kein Blatt vor den Mund: Schon montags war Ibrahim Yetim für alle Fragen der Schülerinnen und Schüler der 9c und 9e offen.

Eine Diskussion mit dem Landtagsabgeordneten der Stadt Moers, Ibrahim Yetim, folgte dem Informationsprogramm. Die Schülerinnen und Schüler des Adolfinum waren aufgefordert sowohl politische als auch persönliche Fragen an Herrn Yetim zu richten, weshalb man auf die Situation des öffentlichen Nahverkehrs, Außenpolitik sowie den Werdegang des ehemaligen Bergmanns einging. Großes Interesse zeigte sich auch beim Thema Digitalisierung an Schulen und der Integrationspolitik. Darüber hinaus legte Herr Yetim seine politischen Motivationen, bzw. Ziele und seine Beweggründe der SPD beizutreten, dar.

Nach der einstündigen Diskussion wurde der informative und umfangreiche Besuch mit einem gemeinsamen Foto beendet.

Die Fachschaft Sozialwissenschaften / Politik-Wirtschaft dankt Herrn Yetim für dessen Einladung und Julia Haustein für die Organisation dieser gelungenen Exkursion.

Text: Nils Koopmann, Marlien Schramack 9a, Imke Querl 9b, Fotos: Nils Koopmann

— [Daniel Heisig-Pitzen]

Zurück

Weitere Nachrichten

Der erste Schultag 2019/20

Einschulung der neuen Fünfer am 29. August 2019

Gutes tun für sich und die Umwelt

Kommender Klima-Tag am Adolfinum

Karl-von-Frisch-Preis für
Antonia Schindelmann

Herausragende Leistungen in Biologie

MINT-EC-Zertifikate für Abiturienten

Auszeichung für herausragende Adolfiner

Projekttage am Adolfinum
– aktiv, kreativ, motiviert!

... mit einem tollen Präsentationsnachmittag

WM in Hamburg, Landesfinale in Marl

Silber für Beachvolleyballer

Ein Mehrweg-Becher für Moers?

7a nimmt an Projekt "Meine Zukunft - Meine Demokratie" teil

„Der Unterricht wird zum Lokaltermin.“ (Erich Kästner)

Besuch der Sechstklässler im
Freilichtmuseum Orientalis

Zu Besuch in der rheinischen Metropole

Erdkunde Lk unternimmt
Exkursion nach Köln

Schwimmen, Rad fahren, Laufen

Klasse 8a absolviert Schultriathlon

Wege nach dem Abitur

Berufsinformationstag für die Qualifikationsphase I

Goethe Zeiten, schlechte Zeiten?

„Theatermarathon“ 2019