Qualifiziert für den Landesentscheid der besten Vorleser: Timo Otto aus der Klasse 6e.

Vorlesewettbewerb 2014/2015: Sieg im Bezirksentscheid in Oberhausen

Starke Konkurrenz: Timo und seine Mitstreiter beim Bezirksentscheid in Oberhausen.

Ein bisschen nervös war Timo Otto aus der Klasse 6e diesmal dann doch - nicht ganz zu unrecht. Schließlich ging es für ihn um die Teilnahme am Landesentscheid beim diesjährigen Vorlesewettbewerb. Doch wie schon beim beim Schul- und Kreiswettbewerb konnte Timo am 14. April 2015 auch beim Bezirksentscheid in Oberhausen die Jury mit seinem tollen Lesevortrag überzeugen. Schulleiter Hans van Stephoudt gratuliert herzlich: "Ich freue mich sehr für Timo und für den kommenden Entscheid drücke ich ihm ganz feste die Daumen!". Am 20. Mai 2015 wird Timo das Adolfinum beim Landesentscheid in Duisburg (11 Uhr, Kultur- und Stadthistorisches Museum) vertreten.

In Oberhausen musste sich Timo im Wettstreit mit zwölf durchweg guten Leserinnen und Lesern beweisen. Dies gelang ihm nicht zuletzt dank seiner Buchauswahl: Er beeindruckte die Jury mit Passagen aus "Krabat" von Otfried Preußler. Und das freut auch seine Deutschlehrerin Eva Redeker: "Ich gratuliere Timo ganz herzlich, nicht zuletzt auch zur Auswahl des Buchs, das wir ja auch im Deutschunterricht behandelt haben. Ich hoffe, dass seine Siegesserie auch in Duisburg weitergeht!".

Text: Thomas Kozianka, Fotos: Liane Otto.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

„Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft"

Klasse 5c holt das Wichteln nach

Erfolge bei "Jugend forscht" und "Schüler experimentieren"

Schülerinnen und Schüler des Adolfinums gestalteten Gottesdienst zum Abitur

Zwölf Adolfiner*innen in der dritten Runde der Junior Science Olympiade

Zwei Teams des Adolfinums sind bundesweite Preisträger

Klasse 9e erforscht ein besonderes
Kapitel der NS-Geschichte

Adolfinum unterstützt Aufruf der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit

Spendenbäume der Klimahelden treiben aus

Besondere Lernleistung mit erstaunlichen Ergebnissen

Drei Lehrerinnen und ein Lehrer neu im Kollegium