Zurecht stolz auf dem Gruppenfoto: Allen Abiturientinnen und Abiturienten die herzlichsten Glückwünsche!

Schulabschluss angemessen gefeiert

Facettenreicher Abiball 2018

„…I’m loving angels instead.“ schallte es als letzten Satz aus den Lautsprechern in der Halle Adolfinum, lauthals begleitet von der vollständig anwesenden Abiturientia 2018. Und mit dem letzten Akkord war es den 125 nun ehemaligen Schülerinnen und Schülern endgültig bewusst, dass ihre Schulzeit vorbei ist - Zeit, Abschied zu nehmen und neue Wege einzuschlagen.

Diesem emotionalen Finale war eine rauschende Party vorangegangen. Beginnend ab 18:00 Uhr bot die Schülerschaft unter Leitung des Abiballkomitees alles auf, was zu einem richtigen Abschlussball gehört und es wurde nichts dem Zufall überlassen. Dazu zählten ein hervorragend organisiertes und zubereitetes Buffet und ein facettenreiches Rahmenprogramm, welches die Organisatoren nutzten, um einzelnen Mitschülern, aber auch Lehrerinnen und Lehrern, der Schulleitung, den Sekretärinnen und anderen Akteuren des Schullebens am Adolfinum für ihre Arbeit und Mühen der vergangenen Jahre zu danken. Charmant moderiert von Nina Duhr, Nora Kempkes, Leon Lohle, Lennard Mross und Moritz Krahl wurden bei dieser Gelegenheit auch die Eigenheiten u.a. der Jahrgangstufenleitung, in Person von Frau Vollendorf-Löcher und Herrn Watkins, noch einmal humorig kommentiert.

Die ab Mitternacht stattfindende After-Show-Party entwickelte sich schnell zu einem bebenden Tanzevent, welches in den frühen Morgenstunden in der beschriebenen Szene ein für alle Anwesenden denkwürdiges Ende fand.

Text: Christopher Watkins

Hoch die Mortarbboarde: Euphorisch feiern die ehemaligen Schülerinnen und Schüler ihren Abschluss.

— [Daniel Heisig-Pitzen]

Zurück

Weitere Nachrichten

Timo erweckt Texte zum Leben

Vorlesewettbewerb: Timo Otto entscheidet auch den Kreiswettbewerb für sich

Starke Gegner in der Endrunde

Handballer bei der Bezirksendrunde in Oberhausen

"Raus aus dem Klassenzimmer, rein ins Lernvergnügen"

"MILeNa" on Tour: Besuch außerschulischer Lernorte in Bremen

Schaurig-gruseliges Vergnügen im Adolfinum

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Der Gruselabend 2014/15

Klasse 9e macht sich "fit für die Wirtschaft"

Teilnahme am Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft

Mathe-Olympiade 2015: Adolfinum mit den meisten Gewinnern

Regionalwettbewerb des Mathematikwettbewerbs - Ehrung in Rheinberg

Außergewöhnlicher Besuch im Deutschunterricht

Jugendbuchautor Joachim Friedrich zu Gast in der Klasse 5c

Adolfiner bei "Planspiel Börse" erfolgreich

Tristan Hitter und Mikael Kilic freuen sich über stattliches Preisgeld

Geschichte des Adolfinums ein Stück neu geschrieben

Kirchenhistoriker Heiner Faulenbach präsentiert Forschungsarbeit zur Moerser Lateinschule