In ruhigen Stunden sich an dem Beisammensein erfreuen: Das Adolfinum wünscht gesegnete Tage. | Bild: pixabay

Weihnachtsgrüße der Schule

"Der Zauber der Hoffnung kennt unendlich viele Lichter, die sich nicht löschen lassen."
Monika Minder

Aus dem Kunstunterricht: Ein Weihnachtsstern für alle. (Bild: Lilou Gressl, 5a)

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen der umliegenden Schulen,
liebe Schulgemeinde,

ein weiteres ereignisreiches Jahr, das uns alle erneut vor besondere Herausforderungen stellte, neigt sich dem Ende zu. In wenigen Tagen, wenn der hektische Alltag für uns alle vorübergehend endet, ist es Zeit, dankbar zurückzuschauen. Gemeinsam durften wir in unserer Schule wieder sehr viel Schönes gestalten und erleben – das war nicht immer selbstverständlich.
Wir bedanken uns bei allen Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern sehr herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen. Den Kolleginnen und Kollegen aller benachbarten Schulen, dem Schulträger, der Bezirksregierung sowie allen Kooperationspartnern unserer Schule danken wir für die gute Zusammenarbeit. Im Namen des gesamten Kollegiums am Adolfinum wünsche ich Ihnen allen eine besinnliche Weihnachtszeit, erholsame Feiertage, einen guten Start sowie einen zuversichtlichen Blick in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2023.

Herzliche Grüße

Thorsten Klag

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Tolle Ergebnisse bei Biologie Olympiade

Teilnahme am Regionalentscheid von Jugend debattiert

9er-Projekttage bieten Hilfe für Lebenslagen

Q2-Französischkurse auf Spaziergang in der französischen Hauptstadt

Wintersportfahrt der Klassen 8 / NEU: Jetzt mit Video

Zoom-Interview für EWP fasziniert Klasse 6b

Adolfiner bei der Mathematik-Olympiade des Kreises ganz vorne

Religionskurse der JS 8 gestalten Plakate

Adolfiner reinigen „Stolpersteine“ zum Holocaustgedenktag

Klasse 7b besucht Amtsgericht

Adolfiner stellen sich DELF-Prüfungen

Ein Schulterblick in die Antike