Das Maskottchen des Wettbewerbs: der "Informatik-Biber".

Adolfiner an der Spitze bei Deutschlands größtem Informatikwettbewerb

Ob es nun um Freunde-Fotos im sozialen Netzwerk geht, um die Sicherheit von Passwörtern oder um die Umverteilung von Wasser auf verschiedene Behälter, die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Adolfinum waren eifrig beim Informatik-Biber dabei. Schülerinnen und Schüler nahmen vom 7. bis 11. November 2016 freiwillig an dem mit über 290.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern größten Informatikwettbewerb Deutschlands teil. 8 Schülerinnen und Schüler haben mit der Höchstpunktzahl von 180 Punkten einen ersten Preis errungen. 21 x konnte ein 2. Preis und 31 x ein 3. Preis vergeben werden.

„Es sind vor allem die Aufgaben, die den Informatik-Biber so attraktiv machen. Die Themen sind lebensnah und aktuell, die Bearbeitung ist zunehmend interaktiv", so der Informatiklehrer Andreas Lind, der den Wettbewerb am Adolfinum koordiniert: "Die Kinder und Jugendlichen können oft direkt sehen, wie sich ihre Ideen auf die Lösung auswirken. Für die Teilnehmenden ist es pure Motivation, wenn sie am Bildschirm mitverfolgen können, wie sich die Lösung entwickelt“.

Text: Andreas Lind | Bild: http://informatik-biber.de.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Bundesweiter Videowettbewerb "Familie MINT"

Unterrichtsreihe an Lebenswelt angebunden

Basketballer erreichen Endrunde

Der Kurs 9c/e auf der Suche nach dem Mörder von Monsieur Corbeau

Weihnachtsgrüße der Schule

Hurra, Post aus Frankreich ist da!

Religionskurse auf Exkursion

Vorlesewettbewerb 2022 am Adolfinum

Adventskalender für den guten Zweck

Chemieunterricht vor Ort: Exkursion zum Stahlwerk

„Engagierteste Betreuerin“ von NRW bei „Jugend forscht - Schüler experimentieren“

Klimahelden präsentieren Umfrage zum Schulweg