Preisverleihung im Musenhof: Bürgermeister Christoph Fleischhauer zeichnetet das Team Radolifnum aus.

Team Radolfinum mit den meisten Kilometern

Mit insgesamt 46.686 Kilometern hat das Schulteam "Radolfinum"  bei der diesjährigen Aktion Stadtradeln die weitesten Strecke aller Schulen in Moers zurückgelegt. Bürgermeister Christoph Fleischhauser überreichte den Adolfinern am 10. Juni 2018 die zugehörige Urkunde. Darüber hinaus war das Team Radolfinum mit 408 Radlerinnen und Radlern das zweitgrößte Team.

Und auch in der Schule gab es ebenfalls viele Gewinner: Die Klassen 5c und 6b waren mit jeweils 22 Teilnehmern die Klassen mit den meisten Radlerinnen und Radlern. Die Klasse 6e hat mit 2369 Kilometern die meisten Kilometer in einer Klasse geschafft. Diese Klassen können sich über eine Kiste mit Tischtennissets, Softball und Kickerbällen freuen.

Bei den Einzelradlerinnen und –radlern war Antonia Schindelmann aus der Qualifikationsphase 1 die beste Schülerin mit 576 Kilometern. Die meisten Einzelkilometer "erradelten" Lehrer Andreas Lind mit 1047 Kilometern und Familie Schindelmann mit über 3126 Kilomteren. Michael Neunzig, der als Radfahrer und Lehrer die Aktion am Adolfinum betreut, ist mit dem Ergbenis mehr als zufrieden: "Allen, die mitgemacht haben, ein herzliches Dankeschön und immer genug Luft im Reifen. Das Team Radolfinum fährt im nächsten Jahr wieder mit!"

Text: Michael Neunzig | Foto: Jörg Meschendörfer.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Projekttage 2015: vom 22. bis 25. Juni

Festakt zur Eröffnung der renovierten Aula Adolfinum

Sommerkonzert 2015 an vertrauter Stätte

Vorlesemarathon für Schüler der Klassen 5-7

Martin Wessel mit Song bei Chinesisch-Wettbewerb erfolgreich

Anne Stührenbergs neue Truppe hilft bei Notfällen

Oral History erweitert das Geschichtsbewusstsein

Mach aus einer Mücke keinen Elefanten - Ne fais pas une montagne de tout

Englischwettbewerb für die Klassen 5 bis 9

Schüleraustausch im Rahmen des Projekts zur MINT-Lehrer-Nachwuchsförderung

Nationalsozialismus in Moers vor Ort verstehbar gemacht