Bringen Freude in die Klassenräume: Die SV verteilt wieder Schoko-Nikoläuse.

Nikolaus zu Besuch am Adolfinum

SV-Aktion erfreut Schüler und Lehrer

Am 6. Dezember verkleideten sich die Exekutivratsmitglieder des Ressorts Aktionen weihnachtlich, und verteilten Schoko-Weihnachtsmänner in sämtlichen Jahrgangsstufen. Das Team um Ressortleiterin Jill Pannen (Klasse 8) hatte viel zu tun, denn ca. 540 Nikoläuse mussten pünktlich verteilt werden. Die sogenannte Nikolaus-Aktion hat lange Tradition am Adolfinum: Seit einigen Jahren bietet die SV nun schon allen Schülerinnen und Schülern sowie der Lehrerschaft die Gelegenheit, anderen eine Freude in der Vorweihnachtszeit zu machen. Konkret heißt das, dass alle Schülerinnen und Schüler einen Nikolaus kaufen können, um ihn dann jemand anderem zum Geschenk machen zu können.

Schokolade ohne Ende: In der Klasse 7d wurden ganze 36 Nikoläuse verteilt.

Die Freude der Schülerschaft und der Lehrerkräfte über die kleinen Aufmerksamkeiten ihrer MitschülerInnen oder KollegInnen war groß. Nicht nur, weil die „süßen“ Männchen während des Unterrichts verteilt wurden… „Die positive Resonanz, die uns auch in diesem Jahr erreicht hat, macht uns zuversichtlich, dass es auch in Zukunft eine Nikolaus-Aktion an unserer Schule geben wird“, so Schülersprecher Jan Pütter.

Text und Fotos: Merrit Faß

— [Daniel Heisig-Pitzen]

Zurück

Weitere Nachrichten

"Raus aus dem Klassenzimmer, rein ins Lernvergnügen"

"MILeNa" on Tour: Besuch außerschulischer Lernorte in Bremen

Schaurig-gruseliges Vergnügen im Adolfinum

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Der Gruselabend 2014/15

Klasse 9e macht sich "fit für die Wirtschaft"

Teilnahme am Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft

Mathe-Olympiade 2015: Adolfinum mit den meisten Gewinnern

Regionalwettbewerb des Mathematikwettbewerbs - Ehrung in Rheinberg

Außergewöhnlicher Besuch im Deutschunterricht

Jugendbuchautor Joachim Friedrich zu Gast in der Klasse 5c

Adolfiner bei "Planspiel Börse" erfolgreich

Tristan Hitter und Mikael Kilic freuen sich über stattliches Preisgeld

Geschichte des Adolfinums ein Stück neu geschrieben

Kirchenhistoriker Heiner Faulenbach präsentiert Forschungsarbeit zur Moerser Lateinschule