Erklimmen gemeinsam Höheres: Der Mathe-Lk von Anika Sokolowski.

Wandertag des radelnden Mathe-LKs

Mathematik einmal anders – Dieses Erlebnis in der einstein Boulderhalle in Duisburg hatte sich der Mathematik-Leistungskurs B der Q2 im letzten Jahr redlich verdient. Immerhin haben die Mitglieder des Kurses beim letzten Stadtradeln innerhalb von 3 Wochen über 1000 Kilometer auf dem Rad zurückgelegt, wodurch das Team „Mathematik LK B Abi 2024 – Die Nerds“ auch eine hervorragende Teamleistung gezeigt hat.

Um weiterhin nachhaltig zu bleiben, nutzte der Kurs gemeinsam mit Frau Sokolowski und Herrn Dierks zur Anfahrt den ÖPNV. In der Halle selbst erhielten alle Schülerinnen und Schüler zuerst eine kurze Anleitung, was beim Bouldern zu beachten ist und woran sich der Schwierigkeitsgrad einer Route erkennen lässt. Danach ging es nach einer kurzen Aufwärmphase in die Wand.

Neben dem Klettererlebnis für jeden einzelnen wurden vom begleitenden Trainer auch immer wieder teambildende Elemente eingebaut. So sollten die Schülerinnen und Schüler z.B. eine Wand paarweise mit einer Schwimmnudel in der Hand überwinden.

An einigen Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler auch ihre individuelle Schnellkraft und Ausdauer erproben.

Dabei hatten alle Beteiligten sichtlich Spaß. Es bleibt das Fazit, dass es zwar interessant ist, Steigungen mathematisch zu untersuchen, aber auch die praktische Erfahrung mit Steigungen und Überhängen durchaus reizvoll ist.

Text und Fotos: Anika Sokolowski

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Eine „Besondere Lernleistung“ in Kunst

Frankreich-Austausch hat am Adolfinum Tradition

Juniorwahl: Teilnahme von Klasse 7 bis Q1

Projekttage: 1. bis 4. Juli 2024

Wettbewerb des Grafschafter Lions Club:
1. Platz für Klasse 6e

Hockey-Bezirksmeisterschaften in Krefeld

NRW-Landeswettbewerb:
„Schüler experimentieren“

Auftakt zu den Anti-Müll-Wochen 2024

DECHEMAX-Wettbewerb: Lilien Behrens und Linnea Müller erfolgreich

Erenuter Erfolg für das Adolfinum bei der JuniorScienceOlympiade

Tolle Erfolge beim "Europäischen Wettbewerb"

Hunderte Adolfiner zeigen ihr Können