Mit Spaß an der Sache: Kriminalbiologe Umut Gülec bereitet die Sequenzierung vor.

Mordfall Susanne Terlinde gelöst

DNA-Sequenz durch Bio-Gks gefunden

Ultimative Lösungsmittel für Kriminalfälle: DNA (Quelle: Attribution: Zephyris at the English language Wikipedia)

Anfang Februar wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag Susanne Terlinde durch fünf Messerstiche getötet. Die Obduktion ergab, dass das Opfer sich zunächst gewehrt haben musste, da mehrere Schnittwunden an Armen und Oberkörper sowie Hautreste unter den Fingernägeln gefunden wurden. Durch nachfolgende Ermittlungen und Zeugenbefragungen konnte der Hauptkommissar den Täterkreis auf fünf Personen reduzieren.

An den Biologie Grundkursen der Q1 von Frau Adams lag es nun, den Täter mit Hilfe eines genetischen Fingerabdrucks zu überführen. Dazu wurden DNA-Proben der fünf Tatverdächtigen mit der am Tatort gefundenen DNA abgeglichen. Mithilfe verschiedener genetischer Arbeitstechniken konnten die Schülerinnen und Schüler den Täter überführen. Dazu mussten sie die jeweiligen DNA-Proben mithilfe von genetischen Scheren spezifisch schneiden und anschließend in ein Gel pipettieren. Durch die angelegte Spannung ergab sich ein charakteristisches DNA-Bandenmuster auf dem Gel. Durch einen Abgleich der verschiedenen Bandenmuster der Verdächtigen mit der am Tatort, konnte der Täter letztendlich überführt werden: Es war Annette Berg, die Nachbarin des Opfers. Am Vorabend des Mordes kam es zu einem lautstarken Streit zwischen Annette und ihrem Verlobten, da sie herausfand, dass er ein Verhältnis mit Susanne hatte und deshalb die Verlobung lösen wollte. Ihr Motiv war somit die Eifersucht. Auf Annette Berg wartet nun eine lebenslange Haftstrafe.

Anmerkung der Autoren: Die Namen und Handlungen der Personen sind frei erfunden.

Foto: Katharina Adams

Abbildung: Artikel zu "DNA" in der "Wikipedia"

unter https://de.wikipedia.org/wiki/Desoxyribonukleins%C3%A4ure

Text: Sarah Hippler, Lina Thomé , Hannah Schweikart, Maya Zygar

— [Daniel Heisig-Pitzen]

Zurück

Weitere Nachrichten

Ein voller Erfolg!

Das Podium Adolfinum 2019
Bilder und Video

Sonnige Tage am Möhnesee

5er-Klassenfahrt ins Sauerland

Begabte am Klavier und
beim Fortnite-Spiel

Erweiterungsprojekt 2018/19

„Ich bräuchte nochmal Ihre Abgase!“

Anna Karl beim Landesfinale
"Jugend forscht"

Stolze DaZ-Prüfungsteilnehmende

14 Adolfiner aus 10 Nationen bestehen
A2-Modelltest für Deutsch als Zielsprache

Lokalredaktion der NRZ
öffnet die Türen für die 9a

Das Thema Zeitung im Deutschunterricht

Klasse 5 begeistert über „Patricks Trick“

Frankfurter Theaterhaus-Ensemble am Adolfinum

Natur macht Schule

Die "Adolbienen" der 7c fördern Biodiversität

Wo ist Viktor?

Escape-Game zum Thema
“Extremismus“ gemeistert

Ein Plädoyer fürs Denken

Batuhan Yilmaz-Ay besucht
philosophische Winterakademie