MILeNa-AG: Ben Stolzenfels bei der Vorstellung der Angebote des Adolfinums.

Junge Menschen für MINT-Fächer begeistern

Science-Teaching-AG startet am Adolfinum in ihr drittes Jahr

Siebzig Schülerinnen und Schüler des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC haben am vergangenen Freitag mit einem zweijährigen Förderprogramm zum Lehramtsstudium begonnen. Mit dabei sind fünf Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase des Adolfinums, die das Angebot im Rahmen der Science-Teaching-AG nutzen. Ben Stolzenfels, Jan Pütter, Julian Sielaff, Melina Blochel und Alexander Gehweiler engagieren sich in diesem Projekt

Mit der in Aachen stattfindenden Auftaktveranstaltung startete das bundesweite Programm zur Förderung des MINT-Lehramtsnachwuchses von MINT-EC und der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung in eine neue Programmrunde. Das zweijährige Programm informiert und bereitet Schülerinnen und Schüler von Schulen des nationalen Excellence-Netzwerks umfassend auf ein MINT-Lehramtsstudium vor.

m junge Menschen für MINT zu begeistern, braucht es engagierte und gut ausgebildete MINT-Lehrkräfte. Das MINT-EC- Förderprogramm zum Lehramtsstudium zeigt den Teilnehmenden, während der zwei Jahre Programmlaufzeit, wie ein Lehramtsstudium aufgebaut ist und wie der berufliche Alltag eines Lehrers nach dem Studium aussehen wird. Durch die Einblicke in die praktische und methodische Arbeit einer MINT-Lehrkraft können sich die Teilnehmenden im Anschluss fundierter für oder gegen ein Lehramtsstudium entscheiden. Ziele des Programms sind eine höhere Zufriedenheit im späteren Studium und im Beruf sowie die Minimierung von Studienabbrüchen.

Auf die ersten Einblicke in die Praxis müssen unsere Schülerinnen und Schüler nicht lange warten. Zurzeit bereiten Sie eifrig Ihre eigene AG „Vom Samen in den Supermarkt“ vor, in welcher sie von den Herbstferien bis zu den Sommerferien im zweiwöchigen Rhythmus Grundschüler der umliegenden Moerser Schulen betreuen werden.

„Nicht erst die Klemm-Studie hat unser Tun bestätigt. Wir sorgen mit unserem Programm dafür, dass MINT-EC-Schülerinnen und -Schüler vorbereitet in ein MINT-Lehramtsstudium einsteigen“, erläutert Dr. Niki Sarantidou, Geschäftsführerin von MINT-EC. „Sie erfahren im Laufe der zwei Programmjahre, ob sie sich für den Lehrerberuf geeignet fühlen und die Herausforderungen dieses erfüllenden, aber auch anstrengenden Berufs annehmen wollen.“

 Während der Oberstufe nehmen die MINT-EC-Schülerinnen und -Schüler über zwei Jahre an insgesamt sechs eintägigen Workshops teil, die von den teilnehmenden Universitäten durchgeführt werden. Hier lernen sie didaktische Konzepte kennen, mit deren Hilfe die Teilnehmenden individuelle Unterrichtssequenzen entwickeln und dann an der eigenen Schule erproben. Kernstück des Programms ist ein mehrtägiger Austausch mit einer Partnerschule, bei dem die Teilnehmenden Lehrsituationen an dieser für sie fremden Schule erfahren. Die Partnerschulen des Adolfinums sind das Fichte Gymnasium in Hagen und das Andreas-Vesalius-Gymnasium in Wesel. Als Abschluss besuchen die MINT-EC-Schülerinnen und -Schüler einen außerschulischen Lernort.

Begonnen hat das Förderprogramm, das finanziell von der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung getragen wird, im Jahr 2013 mit vier MINT-EC-Schulen, die von drei Universitäten didaktisch betreut wurden. Mittlerweile nehmen zehn MINT-EC-Schulen an dem Programm teil und es konnten drei weitere Universitäten als Partner gewonnen werden.

Text: Tobias Packenius | Foto: Tim Herrmann.

— [Thomas Kozianka]

Zurück

Weitere Nachrichten

Anmeldung für das Schuljahr 2020/21

Terminvergabe ab sofort | Online-Datenerfassung möglich

Wie kann der tropische Regenwald im Amazonasgebiet geschützt werden?

Vortragsabend und Spendenübergabe |
23. Januar 18 Uhr Aula Adolfinum

"Tomorrow is now"

Englisch Grundkurs besucht TedX-Moers
Schüler Lennart Fischer als Speaker

Fünf Jahre Integration durch Sprache

"Deutsch als Zielsprache" am Adolfinum

"ENTE" gut, alles gut!

Team "RoboFinum" startet in der FIRST LEGO League

"Die Viola im Wandel der Musikgeschichte"

Jasper Sitte präsentierte "Besondere Lernleistung"

Aus erster Hand: Geschichte der Diakonie

Pfarrer Kai Garben zu Besuch in achten Klassen

Das Leben in der Weimarer Republik erforscht

Schüler erarbeiten Ausstellung und digitalen Stadtrundgang

Schutz der Bienen unterstützt

Adolfiner bei Bundeswettbewerb zur Artenvielfalt unter den 10 besten Klassen

Die Kunst "vorzulesen" mit Bravour gemeistert

Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs 2019/20

"Lernt Chinesisch, es macht Spaß!"

Zehn Jahre Chinesisch-Unterricht am Adolfinum