Mathematik und Naturwissenschaften "digital": das MINT-EC-Forum in Berlin.

MINT-EC-Digitalforum 2020

In der vergangenen Woche (27. bis 28. Februar 2020) fand in Berlin erstmals das MINT-EC-Digitalforum am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) statt. Die Veranstaltung mit über 250 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern sowie rund 60 Lehrkräften von allen 325 Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC stand ganz im Zeichen der Digitalisierung in Bildung, Forschung und Wirtschaft. Mit dabei waren Lavinia Schmitz (Qph1) und Biologie-Lehrerin Sarah Voß.

Zwei Tage lang drehte sich für die Schülerinnen und Schüler alles um die Digitalisierung: Ein Bildungsmarkt, ganztägige Forschungsworkshops, Fachvorträge und Keynote Speeches, Wettbewerbe sowie eine Abendveranstaltung begeisterten die Teilnehmenden. Lavinia Schmitz (Qph1) war eine dieser Teilnehmerinnen: „Das Digitalforum im Berlin war eine sehr schön gestaltete Veranstaltung. Neben den Fachvorträgen über Krebs oder das Mikrobiom konnte man sich auf der Messe über Alternativen zum Studium informieren und neue Ausbildungsbranchen kennenlernen. Ich konnte neue Kontakte zu anderen Schülern und Schülerinnen aus ganz Deutschland knüpfen."

Welche Rolle spielt die Bioinformatik in der Krebsforschung? Welche künstliche Intelligenz steht hinter autonomen Fahrsystemen und Gesichtserkennung? Was machen Entwickler*innen genau? Was kann man im digitalen Bereich studieren? Und warum ist kein Softwaresystem fehlerfrei? In insgesamt 26 Workshops und fünf Fachvorträgen in Berlin und Potsdam konnten die Schülerinnen und Schüler mit Expertinnen und Experten aus dem digitalen Feld programmieren lernen, Konzepte für die digitale Lernumgebung HPI Schul-Cloud entwickeln oder erfahren, wie Game Engines auch in anderen Feldern zum Einsatz kommen. Verschiedene Anbieter stellten außerdem Berufsmöglichkeiten in digitalen Feldern auf dem Bildungsmarkt vor.

Auf dem Programm stand neben der Verleihung des „Award of Excellence“ im Internationalen Chemiewettbewerb des Royal Australian Chemical Institute auch das Finale im MINT-EC SchoolSlam mit British Council. Einem englischsprachigen Videowettbewerb, in dem die Teilnehmenden des Digitalforums über die Platzierung der drei besten Beiträge abstimmten.

Natürlich bot das Digitalforum des Schulnetzwerks MINT-EC, das dieses Jahr 20-jähriges Jubiläum feiert, auch reichlich Gelegenheit zum Austausch: Gleichgesinnte treffen, neue Perspektiven kennenlernen, innovative Technologien entdecken und währenddessen nützliche Kontakte knüpfen, so wird ein vitales Netzwerkleben geschaffen. Mit der Teilnahme von Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräften der MINT-EC-Schule German International School Washington D.C. war in diesem Jahr sogar ein Austausch auf internationaler Ebene möglich.

Die Veranstaltung wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft gefördert.

Text: Lavinia Schmitz (Qph1) | Fotos: Sarah Voß.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Handlungsempfehlung bei Erkältungssymptomen

Team Radolfinum 2020 mit Spitzenplatz

Chemie-Kurse in der umweltpädagogischen Station Heidhof

Klasse 5b zu Besuch bei Christoph Fleischhauer

Neuer Elternbrief: Maskengebot, Schülerbücherei, Digitalisierung

Förderverein spendet Spielkisten für die Fünftklässler

Neues Format: Familienkalender zur Terminplanung

Was kann man vom Umgang mit der „Spanischen Grippe“ lernen?

Verleihung des MINT-EC-Zertifikats am Adolfinum

Einschulung der neuen Fünftklässler

Präsenzunterricht startet unter Corona-Bedingungen

DaZ-Kochbuch jetzt erhältlich