Lapbook-Erstellung zu "Iva, Samo und
der geheime Hexensee" in Klasse 5

Mit viel Phantasie, Schere und Kleber machten sich die Schüler aller 5. Klassen an die Arbeit. Sie hatten im Deutschunterricht die besondere Aufgabe, statt einer üblichen Klassenarbeit, ein Lapbook zu dem Comic-Roman „Iva, Samo und der geheime Hexensee“ zu gestalten.

 

Bei einem Lapbook handelt es sich um eine einem Plakat ähnelnde Präsentation. In dem Plakat kann man etwas aufklappen und es lädt durch Faltbüchlein, Taschen und Ähnlichem zum Entdecken ein.

Den Comic-Roman „Iva, Samo und der geheime Hexensee“ hatten die Schüler zuvor in deren Unterricht gelesen und besprochen. Er ist sehr gut bei den Schülern angekommen, da er unterhaltsam geschrieben und mit lustigen Illustrationen versehen ist. Neben dem Thema Umweltschutz ging es dort auch um die Freundschaft zwischen zwei zunächst ganz unterschiedlichen Hexenkindern, die bei der gemeinsamen Rettung des Sees zueinander finden.

 

Diese gestalterische Arbeit mit dem Plakat hat bei den Schülern viel Anklang gefunden. Auch Johanna von der 5a lobte das freie Arbeiten bei dieser kreativen Herausforderung, die mal etwas Anderes im üblichen Schulalltag war. Die in dem Lapbook umzusetzenden Aufgaben waren die Erstellung eines Akrostichons, eine Buchrezension, die Darstellung von Informationen zu einem beliebigen Sachthema aus der Geschichte, eine Figurenbeschreibung zu der Person Iva sowie ein Sachtext. Außerdem wurde ein Coverblatt gemalt und die Schüler durften in ihr Lapbook noch andere Texte und Bilder frei einbringen. Der Kreativität war also keine Grenze gesetzt.

Die Deutschlehrerinnen und -lehrer organsierten für diese Arbeit eine Bücherkiste mit vielen Themen rund um Natur und Umwelt, die während der Bearbeitungsphase als Recherchequelle genutzt werden konnte. Der Roman wurde für den diesjährigen Welttag des Buches ausgewählt und wurde von Thalia als Buchgeschenk an alle Fünftklässler verschenkt.

 

Text: Laurenz Freier (5a) und Charlene Gehlen

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Adolfinum ist Referenzschule im neuen Netzwerk „Zukunftsschulen“

Medienguides planen Großprojekt

Zum ersten Mal in der Geschichte des Adolfinums: Mädchenmannschaft am Start

Adolfiner aus den Klassen 5 und 6 bei den Tischtennismeisterschaften

9er Religionskurs besuchen Weltladen

Niers-Exkursion: Q1 untersucht traditionell die Gewässergüte

Theaterpädagogin zu Gast im Deutschunterricht

Wanderausstellung #StolenMemory / Update mit weiteren Kursen

Die Klasse 5c berichtet über die Bundesjugendspiele

Spendenaktion für OMO Child Äthiopien Germany

Informationsveranstaltung
„Ein Jahr im Ausland“

Lehrkräfte aus ganz NRW kamen nach Moers