Glänzten auf der Bühne: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Podium Adolfinum 2023.

Podium Adolfinum 2023

Auch in diesem Jahr was das Podium wieder ein voller Erfolg. Schüler und Schülerinnen von Klasse 5 bis Q1 stellten sich der Herausforderung, vor einem Publikum aus Mitschülern, Lehrern, Freunden und Eltern zu spielen, die sich in der Aula zahlreich eingefunden hatten.

 

„Es ist schon ein bisschen aufregend“, merkte mancher beim ersten Mal auf der Bühne, aber alle meisterten ihren Auftritt souverän und faszinierten das Publikum mit ihrer Musikalität und Technik. Und das Programm konnte sich wirklich sehen lassen, sehr anspruchsvolle Klaviermusik, wie sie auch zum Repertoire der ganz Großen gehört, etwa die Klaviersonaten „Pathetique“ von Beethoven, gespielt von Mia Lenz oder von Edvard Grieg (opus 7), interpretiert von Lennart Schulz.

Aber auch die Jüngsten rissen die Hörerschaft hin, wie etwa Alessandro Diaz y Köster am Klavier oder Jonah Pfeiffer am Schlagzeug. All die anderen Beiträge einzeln zu würdigen, sprengt hier den Rahmen, denn die Zahl der Musizierenden war wieder erfreulich groß, wie ein Blick ins Programmheft zeigt.

Am Ende freuten sich alle über den gelungenen Auftritt und den warmen Applaus. „Ihr habt uns allen eine große Freude gemacht“, freut sich Schulleiter T. Klag und spricht damit dem Publikum aus der Seele.

Text und Fotos: Cordelia Rahrbach-Sander

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Nationalsozialismus in Moers vor Ort verstehbar gemacht

Vorlesewettbewerb 2014/2015: Sieg im Bezirksentscheid in Oberhausen

Exkursion im Deutschunterricht: Klasse 8e besucht Druckerei in Essen

Die Sonnenfinsternis am Adolfinum: Livestream und Kurzvorträge

Känguru-Mathematikwettbewerb 2015 am Adolfinum

Leseclub stiftet mit Comedy-Lesung zum Lachen an

Maßnahmen zum Schutz und zur Information

Erweiterungsprojekt 2015: ein Erfahrungsbericht

Unterrichtsthema „Umweltschutz und Müllvermeidung“ praktisch umgesetzt

Ein fächerübergreifendes Projekt nach "Gullivers Reise"

Elternverein bietet Informationsabend an: 17. März 2015