Jana Schmidt auf Bundesebene beim Europäischen Wettbewerb erfolgreich

Der europäische Wettbewerb ist ein sozialwissenschaftlicher Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen. Unter dem Motto „Nächster Halt: Nachhaltigkeit“ richtet er den Fokus auf den Europäischen Grünen Deal als zentrales Zukunftsthema der EU-Politik. Es standen 13 Aufgaben für vier Altersgruppen zur Wahl. Ob als Collage oder Gemälde, in Videos oder selbst programmierten Apps, Hip-Hop-Songs oder Podcasts, Poetry Slams oder Gedichten – der Kreativität der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler waren keine Grenzen gesetzt.

Der Europäische Wettbewerb wird von der Europäischen Bewegung Deutschland getragen. Seit es den Wettbewerb gibt, ist das zivilgesellschaftliche Netzwerk europapolitischer Akteure für die Organisation und die Durchführung des Europäischen Wettbewerbs in Deutschland verantwortlich. Schirmherr des Europäischen Wettbewerbs ist der Bundespräsident. Gefördert wird der Wettbewerb durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, das Auswärtige Amt, die Kultusministerien der Länder und die Kultusministerkonferenz. Letztere definiert Europabildung als Aufgabe für alle Fächer und Schulformen und empfiehlt die Teilnahme am Europäischen Wettbewerb „als wichtiges Instrument der praktischen Schularbeit über Europathemen“.

Jana Schmidt berichtet über ihre Teilnahme:

"Für meine Altersgruppe (Q2) gab es drei Themen Vorschläge. Ich habe mich für den Vorschlag Greenwashing entschieden. Dazu habe ich eine schriftliche Ausarbeitung im Stil einer Facharbeit angefertigt. In dieser habe ich beispielhaft zwei Waschmittelproduzenten unter die Lupe genommen und auf Greenwashing untersucht. Meine Ausarbeitung war auf Landesebene sowie Bundesebene erfolgreich. Daher wurde ich zu der Preisverleihung in Düsseldorf eingeladen bei der 44 Ausarbeitung aus ganz NRW vorgestellt wurden. Die Ausarbeitungen waren vielfältig und insgesamt sehr kreativ gestaltet. Schulministerin Gebauer hat allen Preisträger*innen persönlich die Urkunden überreicht. Insgesamt war die Preisverleihung eine sehr gelungene und interessante Veranstaltung."

Text: Daniel Heisig-Pitzen (mit Pressekit Europäischer Wettbewerb); Jana Schmidt, Q2

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Besuch der Düsseldorfer Symphoniker

3.000 Euro Fördergeld für "Technik Scouts"

Die fünften Klasse wählen ihre Klassensprecher*innen

Klasse 5b stellt Englisch-Fähigkeiten unter Beweis

Kreative Beteiligungsmöglichkeiten -
Solo- und Teamteilnahme möglich

Spendenwoche am Adolfinum -
Breite Beteiligung erwünscht

Großes Engagement bei Erstellung von Familien-Zeitleisten

Ukrainische Spielexperten im Mittelpunkt

Einblicke in die 1. Schulandacht 2022/23

Aufgaben der 1. Runde zum Download verfügbar