Nina Kricke erzählt begeistert von ihrer Zeit in Texas

Nina Kricke und Lina Bauhaus teilen ihre Auslandserfahrungen

Stories from Down Under: Lina Bauhaus berichtet ausführlich von ihrer Zeit in Hervey Bay, Australien

Als letzte Unterrichtseinheit der Einführungsphase steht das Thema „Going abroad“ auf dem Programm. In diesem Zusammenhang haben Nina Kricke und Lina Bauhaus ihre MitschülerInnen an ihren Erfahrungen teilhaben lassen.

Nina Kricke verbrachte ein knappes Jahr an einer texanischen High School, während Lina Bauhaus zum Halbjahr aus Queensland (Australien) zurückkehrte. Beide Schülerinnen teilten ihre Erlebnisse mit ihren MitschülerInnen und betonten die Bedeutung von Auslandserfahrungen für persönliche Entwicklung und interkulturelles Verständnis.

Nina und Lina berichteten von spannenden Abenteuern, neuen Freundschaften und der Anpassung an andere Bildungssysteme und Kulturen. Sie hoben hervor, wie Auslandserfahrungen Sprachkenntnisse verbessern und den Horizont erweitern können. Durch ihre Präsentationen ermutigten sie ihre Mitschülerinnen und Mitschüler, ähnliche Möglichkeiten zu nutzen.

Nina Kricke teilte ihre Erlebnisse in den USA ebenfalls mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 8, da diese sich im Vorfeld intensiv mit dem amerikanischen Schulsystem auseinandergesetzt hatten. Die 8-Klässler zeigten sich sehr interessiert an den Ausführungen der Oberstufenschülerin und stellten im Anschluss an den Vortrag viele Fragen zum Thema.

Text und Fotos: Daniel Schirra

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Sommerkonzert am 20. Juni um 19 Uhr

Preis für Schülerzeitung des Adolfinums

Eine „Besondere Lernleistung“ in Kunst

Frankreich-Austausch hat am Adolfinum Tradition

Juniorwahl: Teilnahme von Klasse 7 bis Q1

Projekttage: 1. bis 4. Juli 2024

Wettbewerb des Grafschafter Lions Club:
1. Platz für Klasse 6e

Hockey-Bezirksmeisterschaften in Krefeld

NRW-Landeswettbewerb:
„Schüler experimentieren“

Auftakt zu den Anti-Müll-Wochen 2024

DECHEMAX-Wettbewerb: Lilien Behrens und Linnea Müller erfolgreich

Erenuter Erfolg für das Adolfinum bei der JuniorScienceOlympiade