Gedenkfeier zur Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz im Januar 2020: Demokratie- und Werteerziehung sind fester Bestandteil des Schulprogramms am Adolfinum.

Adolfinum unterstützt Aufruf der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit

Am 26. Mai 2021 hat das Adolfinum ein Positionspapier gegen Antisemitismus und Hass unterzeichnet, das vom Rat der Stadt Moers einstimmig verabschiedet wurde. Das von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Moers initiierte Papier kann unter dem folgenden Link eingesehen werden: "Gemeinsam gegen Antisemitismus". Bürgermeister Christoph Fleischhauer ruft dazu auf, dass sich möglichst viele Menschen und Institutionen an der Aktion beteiligen, sodass deutlich wird, dass Antisemitismus und Hass keinen Platz in unserer Gesellschaft haben.

Für das Adolfinum ist die Unterstützung der Aktion eine Selbstverständlichkeit, da das Engagement gegen jegliche Form von Diskriminierung und Rassismus am Adolfinum eine lange Tradition hat: Als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" sind Demokratie- und Werteerziehung fester Bestandteil unseres Schulprogramms.

Text & Foto: Daniel Schirra.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Adolfiner treffen Roland Jahn, Leiter der Stasiunterlagenbehörde

Projekttage 2015: vom 22. bis 25. Juni

Festakt zur Eröffnung der renovierten Aula Adolfinum

Sommerkonzert 2015 an vertrauter Stätte

Vorlesemarathon für Schüler der Klassen 5-7

Martin Wessel mit Song bei Chinesisch-Wettbewerb erfolgreich

Anne Stührenbergs neue Truppe hilft bei Notfällen

Oral History erweitert das Geschichtsbewusstsein

Mach aus einer Mücke keinen Elefanten - Ne fais pas une montagne de tout

Englischwettbewerb für die Klassen 5 bis 9

Schüleraustausch im Rahmen des Projekts zur MINT-Lehrer-Nachwuchsförderung