Ungeheuerlicher Besuch: die Gäste des Gruselabends am Freitag, den 13.

Gruselabend für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5

Am Freitag, den 13. wurde sich am Adolfinum wieder gegruselt: Der Gruselabend der Schülerbücherei lockte mehr als vierzig Fünftklässler ein, sich mit Gruselgeschichten, Spielen, Bastelangeboten und einem großen Gruselparcours eine schaurig-schöne Zeit zu machen. Der Gruselabend findet jedes Jahr im November statt. Dort lernen sich die "neuen" Adolfiner noch besser kennen und verbringen einen tollen Abend an der Schule mit Lehrerinnen der Unterstufe. Dieses Jahr haben die Kolleginnen Sandra Hennemann, Mareike Hülle, Verena Richter, Meike Knochenhauer, Lisa Neumann und Eva Redeker für das Programm und die Verpflegung gesorgt. "Besonders bedanken möchten wir uns als Vorbereitungsteam bei den vielen Schülerinnen und Schülern aus der Oberstufe, die uns tatkräftig unterstützt haben", freut sich Sandra Hennemann. Und dass der Abend gelungen war, zeigen diese Bilder.

Text: Eva Redeker | Fotos: Yannick Jakubowski.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Adolfiner zahlen beim ersten Start im Landesfinale Lehrgeld

Beeindruckende Zeugnisse: 43 Prozent mit einem Einser-Schnitt

Die Bundesjugendspiele vom 23. Juni im Video-Rückblick

Schulministerin zeichnet Online-Schülerzeitung des Adolfinums erneut aus

Berufsinformationstag für Schüler der Qualifikationsphase

Grundkurs Sozialwissenschaften begrüßt Gäste aus Ruanda

9b mit Stadthistoriker Bernhard Schmidt unterwegs

Regierungsbezirksmeisterschaft in Düsseldorf

Musikensembles des Adolfinums begeistern das Publikum mit Klängen aus der Welt des Musicals

Sieben Projekte suchen noch Helfer: Dichten, Singen, Fotografieren, Experimentieren

Vorlesemarathon für Jungen: prominente Lesevorbilder in der Schülerbücherei

Ein Bienenprojekt der Klasse 6b