Gratulation vom Schulleiter: Anna Karl mit Hans van Stephoudt.

Adolfiner bei „Jugend forscht“ ausgezeichnet

Zwei Adolfiner aus der Q2 sind am 12. März 2019 in Krefeld beim Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ ausgezeichnet worden: Anna Karl und Dominik Bux errangen einen ersten und zweiten Preis.

Anna Karl gewann im Fachbereich Biologie mit einem Projekt zur Reduktion von Stickoxiden durch biochemische Verfahren; sie darf im April beim Landeswettbewerb starten. Ein zweiter Preis ging an Dominik Bux im Fachbereich Physik, der sich mit der Optimierung eines Mikrowellenherdes beschäftigt hat. Neben den beiden Preisträgern präsentierte auch Antonia Schindelmann in Krefeld die Ergebnisse ihrer Arbeit, die sich mit der Frage beschäftigte, ob die Nutzung von Desinfektionsmitteln im Alltag sinnvoll ist.

„Frag Dich!“ - das ist das Motto der diesjährigen Wettbewerbsrunde von Jugend forscht – Deutschlands größtem Wettbewerb für Nachwuchsforscher in Naturwissenschaften und Technik. Beim niederrheinischen Regionalwettbewerb, der in diesem Jahr zum 24. Mal stattfand, hatten sich 290 Jungforscherinnen mit 150 Wettbewerbsarbeiten angemeldet.

Text: Thomas Kozianka | Fotos: Dr. Evelyn Kleine, Ernst Kisters, Hans van Stephoudt.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Silber für Beachvolleyballer

7a nimmt an Projekt "Meine Zukunft - Meine Demokratie" teil

Besuch der Sechstklässler im
Freilichtmuseum Orientalis

Erdkunde Lk unternimmt
Exkursion nach Köln

Klasse 8a absolviert Schultriathlon

Berufsinformationstag für die Qualifikationsphase I

„Theatermarathon“ 2019

Siebte Klassen besuchen Neandertal-Museum in Mettmann

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten: Adolfiner gewinnt Landespreis

16. Internationale Junior Science Olympiade

7c stellt ihr Erarbeitungen zu
"Fridays for Future" Mitschülern vor