Gratulation vom Schulleiter: Anna Karl mit Hans van Stephoudt.

Erfolgreiche Nachwuchswissenschaftler

Adolfiner bei „Jugend forscht“ ausgezeichnet

Zwei Adolfiner aus der Q2 sind am 12. März 2019 in Krefeld beim Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ ausgezeichnet worden: Anna Karl und Dominik Bux errangen einen ersten und zweiten Preis.

Anna Karl gewann im Fachbereich Biologie mit einem Projekt zur Reduktion von Stickoxiden durch biochemische Verfahren; sie darf im April beim Landeswettbewerb starten. Ein zweiter Preis ging an Dominik Bux im Fachbereich Physik, der sich mit der Optimierung eines Mikrowellenherdes beschäftigt hat. Neben den beiden Preisträgern präsentierte auch Antonia Schindelmann in Krefeld die Ergebnisse ihrer Arbeit, die sich mit der Frage beschäftigte, ob die Nutzung von Desinfektionsmitteln im Alltag sinnvoll ist.

„Frag Dich!“ - das ist das Motto der diesjährigen Wettbewerbsrunde von Jugend forscht – Deutschlands größtem Wettbewerb für Nachwuchsforscher in Naturwissenschaften und Technik. Beim niederrheinischen Regionalwettbewerb, der in diesem Jahr zum 24. Mal stattfand, hatten sich 290 Jungforscherinnen mit 150 Wettbewerbsarbeiten angemeldet.

Text: Thomas Kozianka | Fotos: Dr. Evelyn Kleine, Ernst Kisters, Hans van Stephoudt.

— [Thomas Kozianka]

Zurück

Weitere Nachrichten

Kolossale Modelle

Klasse 6d baut die
sieben Weltwunder nach

Stay connected

AMGs richten Schul-eMail auf Smartphones ein

Hoffnung gepflanzt

Religionskurs aus Klasse 5 stellt
biblische Gleichnisse nach

"Koi 2 9"?

Französische WhatsApp-Abkürzungen
sind eine Wissenschaft für sich

Spannende Debatte im Landtag NRW

Politische Bildung hautnah
mit MdL Ibrahim Yetim

Schüler schnuppern "Uniluft"

Frühstudium an der Universität Duisburg-Essen

Sonnige Tage am Möhnesee

5er-Klassenfahrt ins Sauerland

Stolze DaZ-Prüfungsteilnehmende

14 Adolfiner aus 10 Nationen bestehen
A2-Modelltest für Deutsch als Zielsprache

Lokalredaktion der NRZ
öffnet die Türen für die 9a

Das Thema Zeitung im Deutschunterricht

Klasse 5 begeistert über „Patricks Trick“

Frankfurter Theaterhaus-Ensemble am Adolfinum