Erfolgreich bei der Kreisrunde

Sechs Adolfiner unter den Siegern bei der Mathematikolympiade

Für sie ist Mathematik wahrscheinlich auch "mehr ein Tun als eine Lehre": Alexander Post, Mert Halavurt, Jule Brinkmann, Falk van den Bosch, Jan Debus und Jakob Güldenberg (v.l.n.r.).

Am 15. Januar fand die Siegerehrung der Kreisrunde, an der über 20 Schülerinnen und Schüler unserer Schule im November teilgenommen hatten, im Amplonius-Gymnasium in Rheinberg statt.

Der Koordinator Ulf Baumgarten konnte zu dieser kleinen Feierstunde neben den Preisträgern auch zahlreiche Eltern und Mathematik-Kolleginnen und Kollegen begrüßen.

„Die Mathematik ist mehr ein Tun als eine Lehre“ war der Leitgedanke seines kleinen Vortrags, der Interessantes und Verblüffendes zu Alltagsfragen und deren mathematischer Untersuchung enthielt.

Bei der anschließenden Ehrung der Jahrgangsbesten waren sechs Adolfiner mit dabei, wie das Foto beweist.

Jakob Güldenberg aus der 7e gelang es zudem, in der Jahrgangsstufe 7 am besten von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern abzuschneiden. Er ist damit für die NRW-Runde, die im Februar in Düsseldorf stattfindet, qualifiziert. Wir drücken ihm für diese neue Herausforderung die Daumen!

Auch den fünf anderen Siegern „Herzlichen Glückwunsch“!

— [Daniel Heisig-Pitzen]

Zurück

Weitere Nachrichten

Ein voller Erfolg!

Das Podium Adolfinum 2019
Bilder und Video

Sonnige Tage am Möhnesee

5er-Klassenfahrt ins Sauerland

Begabte am Klavier und
beim Fortnite-Spiel

Erweiterungsprojekt 2018/19

„Ich bräuchte nochmal Ihre Abgase!“

Anna Karl beim Landesfinale
"Jugend forscht"

Stolze DaZ-Prüfungsteilnehmende

14 Adolfiner aus 10 Nationen bestehen
A2-Modelltest für Deutsch als Zielsprache

Lokalredaktion der NRZ
öffnet die Türen für die 9a

Das Thema Zeitung im Deutschunterricht

Klasse 5 begeistert über „Patricks Trick“

Frankfurter Theaterhaus-Ensemble am Adolfinum

Natur macht Schule

Die "Adolbienen" der 7c fördern Biodiversität

Wo ist Viktor?

Escape-Game zum Thema
“Extremismus“ gemeistert

Ein Plädoyer fürs Denken

Batuhan Yilmaz-Ay besucht
philosophische Winterakademie