Ein gutes Team: Lilli Scheidung, Jule Minrath, David Valk, Amelie Yeh und Eva Engler unterstützten Christina Evers und Sven Neumann bei ihrer Arbeit.

Kleine Pakete anstelle der Tombola - Vertiefung im Biologieunterricht

Voller Einsatz für einen guten Zweck: Die Adolfiner treten Diskriminierung entegegen.

Traditionell begehen wir den 1. Dezember am Adolfinum mit einer Tombola zum Welt AIDS Tag. Da im Jahr 2020 aber alles anders ist und Hygieneregeln und Abstandhalten bei einer Tombola nicht immer eingehalten werden können, gab es in diesem Jahr für die 9. Klassen ein kleines Paket mit Informationsmaterialien, das die Biologielehrerinnen und Biologielehrer netterweise im Anschluss an das Thema Viren im Unterricht verteilten. Zudem wurde in der Pausenhalle ein Informationsstand von der Klasse 9e betreut.

Hergerichtet: In diesem Jahr wurde am Welt-AIDS-Tag der Stand auf andere Weise genutzt.

„Hier gab es neben Red Ribbons, als Symbol der Solidarität mit HIV-Infizierten und AIDS-Kranken, kleine Giveaways, Informationsmaterial, Teddybären und natürlich konnte hier auch gespendet werde. Immerhin konnten wir der AIDS Hilfe in Duisburg noch am selben Tag 149 Euro überreichen“, so die Organisatorin Christina Evers stolz und ihr Mit-Organisator Sven Neumann fügte hinzu: „Vielen Dank an alle Helfer, Unterstützer und Spender!“

Text: Christina Evers und Sven Neumann, Fotos: Christina Evers und Dr. Evelyn Kleine

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Vollständiger Präsenzunterricht seit dem 31. Mai

Zwölf Adolfiner*innen in der dritten Runde der Junior Science Olympiade

Zwei Teams des Adolfinums sind bundesweite Preisträger

Klasse 9e erforscht ein besonderes
Kapitel der NS-Geschichte

Adolfinum unterstützt Aufruf der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit

Spendenbäume der Klimahelden treiben aus

Besondere Lernleistung mit erstaunlichen Ergebnissen

Drei Lehrerinnen und ein Lehrer neu im Kollegium

Projekt der Klasse 8c im Geschichtsunterricht

Livestream-Konzert für Fünft- und Sechstklässler