Stellvertretend für die anderen siebten Klassen: Die 7e erforscht den Neanderthaler.

Einmal Steinzeit und zurück

Siebte Klassen besuchen Neandertal-Museum in Mettmann

In Klasse 7 steht im Biologieunterricht u. a. die Thematik „Evolution“ mit den Aspekten „Abstammung des Menschen“ und „Fossilien als Belege“ an. Was liegt da näher als mit der gesamten Jahrgangsstufe ins Neanderthal-Museum nach Mettmann zu fahren? Auch dieses Jahr war es wieder so weit wie Rebecca Schröter für die 7b und Biologielehrer Peter Kuster für die 7e berichten.

Text: Daniel Heisig-Pitzen

Die Klasse 7e hat mit viel Freude und Interesse diesen Tag erlebt. Leider waren so viele Gruppen gleichzeitig im Museum, dass man sich an einigen Stellen etwas in die Quere kam. Dafür war aber auch in der 7e, die sich anhand von Knochen auf die Spurensuche nach Verbrechen begab, der praktische Teil dieses Tages ein voller Erfolg. Herzlichen Dank an die kompetente, geduldige Geologin in der Steinwerkstatt!

Text: Peter Kuster

Zum Abschluss der Steinzeitsreihe in Biologie sind wir, die Klasse 7b, mit der Klasse 7e in das beeindruckende Neanderthalmuseum nach Mettmann gefahren.

Wir, als Klasse mochten diese Biologie-Reihe, in welcher wir vieles über die Steinzeit und das Leben dort erfahren durften. Somit freuten wir uns auch auf die Exkursion. Angefangen hat der Tag mit einem Quiz, indem wir Fragen zur Ausstellung beantworten durften. Dabei trugen wir Kopfhörer, die uns zu den einzelnen Ausstellungsstücken lotsten und dabei eine informationsreiche Dokumentation lieferten. Zwischendurch hatten wir auch einmal Pause, wo wir genüsslich in unsere Butterbrote reinbeißen konnten.

Nach der erholsamen Pause sind wir zu einem „Steinzeitsworkshop“ „gewandert“. Dort durften wir, anhand von Knochen, herausfinden, ob es sich bei diesem Fund um einen Menschen oder einen Affen handelte.

Nach dem aufregenden Tag waren wir mit vielen neuen Eindrücken gesättigt, der dank unserer Biologielehrerin, Frau Dr. Kleine, ein sehr ereignisreicher Tag geworden war. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle.

Text: Rebecca Schröter, 7b

— [Daniel Heisig-Pitzen]

Zurück

Weitere Nachrichten

Gutes getan für sich und die Umwelt

Klima-Tag am Adolfinum
Ein voller Erfolg!

Dem Spektroskop auf den Zahn gefühlt

Adolfiner Schülerfirma im
Wettkampf der Handelskammer

Adventfinum digitalisiert die Schule

Projekterlös sorgt für neue Computer
im Selbstlernzentrum

Vileika – paketeweise Hilfe, die ankommt!

Rückblick auf Spendenaktion -
"Das ist wirklich eine gute Sache…"

Ausgezeichnete Forschungsarbeit

"Jugend forscht": Sonderpreis für Anna Karl

Adolfinum stärkt den
MINT-Lehrer-Nachwuchs

Neuer MILeNa-Jahrgang
startet an der RWTH Aachen

Eine Reise an versteckte Orte

VR-Brillen im Unterricht

Romeo und Juliet -
Shakespeare verständlich

Grundkurs begegnet Drama auf unterschiedlichen Wegen

Ökologie des Niederrheins unter der Lupe

Adolfinum veranstaltet MINT-EC-Camp „Öko-Science“

Homepage aktuell

AG-Liste einsehbar
Aufgaben für Mathe-Olympiade online

Zeitreise ins mittelalterliche Moers

5b erkundet den „Musenhof“

Sang und Klang des letzten Schuljahres

Rückblick auf Sommerkonzert - Galerie und Video