Schon seit Langem Erdbewohner: Vogelspinnen traten bereits im Karbon vor 350 Millionen Jahren auf.

Überraschungsgäste in der 5a

Direktor des Aquazoo Löbecke Museums Düsseldorf, das 80 Aquarien und 60 Terrarien beherbergt: Dr. Jochen Reiter.

Da staunte die 5a nicht schlecht, als zwei Biologielehrer*innen  nach der großen Pause in ihrem Klassenraum auf sie warteten. Zudem ließen eine große Styroporkiste und Pappschachteln auf weitere Überraschungsgäste schließen. Herr Dr. Jochen Reiter, der Direktor des Aquazoo Löbbecke Museums Düsseldorf, ließ es sich nicht nehmen persönlich Einblicke in die große artenreiche  Sammlung und die lebenden „Unterrichtstiere“ zu geben.

Anknüpfend an das aktuelle Unterrichtsthema, die Anpassungen des Eichhörnchens an seinen Lebensraum, suchte er  zunächst das Gespräch mit den Schüler*innen. Danach wurde das Geheimnis der großen Styroporkiste gelüftet, ein plastinierter Skorpion und mehrere  Überbleibsel von Häutungen traten zu Tage, bevor die Vogelspinne ihren großen Auftritt bekam. Der Star der Biologiestunde erzeugte vielfältige  Emotionen unter der Schülerschaft. Heute etwas divenhaft verspürte sie angesichts mutiger Schüler*innen kein Interesse, auf deren Hände zu krabbeln.

Insgesamt war es dennoch eine etwas andere sehr aufregende Biologiestunde.

Text: und Fotos: Dr. Evelyn Kleine

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Belohnung für gute Leistungen: Besuch des Krefelder Zoos

Fotowettbewerb bis zum 21. Mai

Fußballer ziehen ins NRW-Landesfinale ein

Besondere letzte Schulwoche mit vielen Angeboten

Englischwettbewerb endlich wieder in Präsenz

US-Gastschüler im Englischunterricht der Klasse 8d

Runde 3: zwölf Adolfinerinnen und Adolfiner dabei

Endlich wieder live in der Aula: Podium '22

Jahrgangsstufe 6 im Konzert der Düsseldorfer Symphoniker

Fachschaft Religion begrüßt Besuch aus Rumänien

Treffen des Abiturjahrgangs von 1997