Einen Katzensprung entfernt: Der Besuch im Rathaus bietet sich aufgrund der örtlichen Nähe für Adolfiner gut an. (Foto: © Steffen Schmitz, Wikimedia Commons)

Politik vor Ort: Klasse 5a zu Besuch im Rathaus

Am 23. November waren wir, die Klasse 5a, zu Gast im Rathaus. Nach einem Abstecher ins Trauzimmer, in dem einige ihre eigene Geburtsurkunde in einem der Bücher aus dem Archiv des Einwohnermeldeamtes bestaunen konnten, informierten wir uns im Kinder- und Jugendbüro, wie weit die Pläne für die neue Skaterbahn sind. Höhepunkt war der Besuch im Ratssaal und das Interview mit Bürgermeister Christoph Fleischhauer. Geduldig beantwortete er alle Fragen, die wir uns vorher überlegt und mitgebracht hatten.

Warum ist die Hundesteuer so hoch? Was macht eigentlich ein Bürgermeister? Warum wurde die alte Eiche in Schwafheim gefällt?

Besonderen Spaß hat auch das „Beweisfoto“ gemacht, das mit dem Blitzerfahrzeug von der ganzen Klasse aufgenommen wurde, obwohl sich alle an die vorgeschriebene Geschwindigkeit gehalten haben. Deshalb waren wir auch zur sechsten Stunde pünktlich alle wieder in der Schule.

Text & Foto: Delia Rahrbach-Sander, Lucy Bajka (5a).

Ein Bürgermeister zum Anfassen: Christoph Fleischhauer nahm sich für die 5a viel Zeit.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Handlungsempfehlung bei Erkältungssymptomen

Erfolge bei Jugend musiziert 2020

Elternbrief: Verhalten bei Symptomen, AHA-Regeln

Acht erfolgreiche Kurzfilmer am Adolfinum

Schreibwettbewerb für
5. Klassen gestartet

Klimafinum-Projekt investiert Spendengelder

Chemie-Kurse in der umweltpädagogischen Station Heidhof

Klasse 5b zu Besuch bei Christoph Fleischhauer

Neuer Elternbrief: Maskengebot, Schülerbücherei, Digitalisierung

Förderverein spendet Spielkisten für die Fünftklässler