Mit Maske: Die diesjährige Einschulung fand unter besonderen Bedingungen statt. Unterstufenkoordinatorin Eva Redeker (links) begrüßte mit den Klassenlehrerteams - hier Sarah Voß und Tom Weber - die neuen Fünftklässler.

Einschulung der neuen Fünftklässler

Am Donnerstag, 13. August 2020, war es endlich so weit: Die neuen fünften Klassen wurden eingeschult - und das natürlich unter anderen Bedingungen als sonst. Klassenweise kamen die Kinder mit ihren Eltern in die Aula und wurden von der kommissarischen Schulleiterin Andrea Klein und der Unterstufenkoordinatorin Eva Redeker
begrüßt.

Die Klassenlehrerteams nahmen ihre Schülerinnen und Schüler in Empfang und hatten gute zwei Stunden Zeit, um einander kennenzulernen. Für Schulleiterin Andrea Klein war diese Form der Einschulung eine gelungene Veranstaltung: "Ohne Gottesdienst und die gemeinsame Feier in der Aula war die Einschulunge vielleicht etwas weniger festlich, doch die Rückmeldungen waren durchweg positiv, die neuen Fünfer freuen sich auf die nächsten Unterrichtstage und die Eltern sehen sich zum Elternabend am 26. August 2020 wieder."

Text: Eva Redeker | Foto: Ulrike Krakow.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Vollständiger Präsenzunterricht seit dem 31. Mai

Zwölf Adolfiner*innen in der dritten Runde der Junior Science Olympiade

Zwei Teams des Adolfinums sind bundesweite Preisträger

Klasse 9e erforscht ein besonderes
Kapitel der NS-Geschichte

Adolfinum unterstützt Aufruf der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit

Spendenbäume der Klimahelden treiben aus

Besondere Lernleistung mit erstaunlichen Ergebnissen

Drei Lehrerinnen und ein Lehrer neu im Kollegium

Projekt der Klasse 8c im Geschichtsunterricht

Livestream-Konzert für Fünft- und Sechstklässler