Backstube Adolfinum: Flüchtlinge und Adolfiner beim gemeinsamen Plätzchen ausstechen.

AG von Schülern und Lehrern unterstützt Flüchtlingsarbeit

Rezepte international: die Backzutaten in Deutsch, Arabisch, Bengalisch und Persisch.

Die deutsche Sprache und den Alltag in der neuen Heimat vermitteln, das ist das Ziel der Flüchtlings-AG, die sich vor einiger Zeit an der Schule gegründet hat, um etwas zu tun. Mit dem Gedanken sind damals zirka zehn Lehrer und Schüler in die Planungsarbeit eingestiegen und ein Ergebnis der Planungsarbeit ist der selbst gestaltete Deutschkurs am Adolfinum, der in den vergangenen Wochen mit Projekten im Bereich des Sport, der Musik und der Kunst an den Start ging und von vielen Flüchtlingen sehr positiv wahrgenommen wurde.

"Das habe ich selbst gemacht": Weihnachtsgebäck in deutsch-syrischer Koproduktion.

"Deutsche Sprache lernen", das ist es, was man am häufigsten zu hören bekommt, wenn man sich umhört, was das persönliche Ziel der Flüchtlinge für einen solchen Nachmittag ist. Und wo kann man sich besser austauschen, als beim gemeinsamen Plätzchen backen und probieren? Und wie man sieht, bleibt der Nachmittag für alle Beteiligten unvergesslich.

Text & Fotos: Eva Redeker.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Zum Tod von Hartmut Hohmann

Schulgemeinde trauert um Joachim Bank

Gruselabend der Fachschaft Deutsch

SV präsentiert umfangreiche Kollektion

Exkursion der Klasse 6b zum Apple Store

Wichtig: Links aktualisieren!

AMGs unterstützen Fünftklässler bei Schulaccount

Adolfiner Schülerfirma im
Wettkampf der Handelskammer

Rückblick auf Spendenaktion -
"Das ist wirklich eine gute Sache…"

"Jugend forscht": Sonderpreis für Anna Karl

Neuer MILeNa-Jahrgang
startet an der RWTH Aachen

VR-Brillen im Unterricht