Überraschte Gesichter: eine Rose vom Verehrer oder ein Spaß der Mitschüler?

Der Bachelor 2019 am Adolfinum

SV-Aktion zum Valentinstag

Mit den Worten „Meine Rose geht heute an…“ verteilte der als Bachelor verkleidete Adrian Schulz (Klasse 6b) 180 Rosen in verschiedenen Klassen - für viele Mitschülerinnen und Mitschüler eine echte Überraschung. Und die hatte die Schülververtretung (SV) zum Valentinstag vorbereitet.

Die Rosen hatte die SV besorgt und zwei Tage zuvor wurden durch tatkräftige Helfer entdornt, sodass die Rosen bis zum Valentinstag im kühlen Keller gelagert werden konnten. Um eine Rose zu bekommen, musste zuvor eine Karte am SV-Stand erworben werden, auf welcher man den Namen und die Klasse des Empfängers angeben musste. Man konnte sich entscheiden, ob die Rose anonym oder mit einer persönlichen Nachricht übergeben werden sollte. Der Grund, seinen Schulkameraden eine Rose zu kaufen, war sehr vielseitig. Es gab es viele Schülerinnen und Schüler, die das überraschte Gesicht sehen wollten, dass der Empfänger machte, als er die Rose von einem anonymen Sender bekam. Es war aber auch nicht selten der Fall, dass man seinem eigenen echten Schwarm eine Rose kaufte, um ihm am Valentinstag eine kleine Freude zu machen.

Die schönen Rosen gingen nicht nur an Schüler, sondern ebenso an Lehrer, wie beispielsweise an Herrn Koopmann, der gleich 13 Rosen bekam. Da die allgemeine Resonanz der Aktion sehr positiv war, wird sie am Valentinstag 2020 mit höchster Wahrscheinlichkeit wiederholt. Vielleicht ist auch dann eine Rose für Dich dabei…Wer weiß?

Text & Fotos: Lou Schulz (Q1).

— [Thomas Kozianka]

Zurück

Weitere Nachrichten

"Führt Wissen zur Macht?"

Adolfiner überzeugen bei Essay-Wettbewerb

Krafttraining leicht gemacht

Sportkurs der Q1 trainiert im Fitness-Studio

Oberstufe kann ihr Lernen planen

Klausurtermine online

Adler-Sparkassen-Cup: stimmungsvolle Atmosphäre im Adolfinum!

Das Grundschulprojektes lebt: Adolfinum und der MSC beweisen ihre Kooperation

Wintersportfahrt 2019

Klassen 8 zum Ski fahren in Italien

Was erleben Drogenberater in Moers?

Christoph Olders von der Diakonie besucht 7a

"Nachhilfe" für Lehrer zu OpenData

"Daten machen Schule": Lennart Fischer referiert in Konstanz

Auschwitzprojekt: Jubiläum im Juli

Vorbereitungsfahrt in die Eifel

Futterrätsel für Menschenaffen

bio-logisch-Sieger bei Regionaltag im Krefelder Zoo

Gelungener Wettstreit mit Worten

Schulentscheid "Jugend Debattiert" | Rückblick Rhetoriktraining