Einführung: Imker Heiner Buschhausen aus Oberhausen übergab der Natur-AG die Bienenvölker.

Natur-AG nimmt Bienenvölker entgegen

Teamarbeit: Imker Heiner Buschhausen, Schülervater Peter Dudeck, unserer Schulhausmeister Thomas Harz und Guido Schugens und Schulleiter Thorsten Klag unterstützen Katrin Lindenpütz, Maja Stolte und Anna Müller bei der Arbeit mit der Natur-AG.

Die Kinder der Natur-AG freuen sich über die Ankunft vieler fleißiger Helfer in ihrem Schulgarten. Nach einer umfangreichen Vorbereitung darf die Natur-AG unter Leitung der drei Lehrerinnen Kathrin Lindenpütz, Anna Müller und Maja Stolte nämlich zwei Bienenvölker, die das Adolfinum von Imker Heiner Buschhausen aus Oberhausen übernommen hat, in ihrem Schulgarten begrüßen. „Wir haben uns intensiv auf diesen Tag vorbereitet“ berichtet Maja Stolte, die mit Anna Müller eine entsprechende Ausbildung durchlaufen hat. Vor dem Einzug der Bienenvölker musste die versteckt liegende Fläche des Schulgartens umfassend vorbereitet werden. Unsere Schulhausmeister Thomas Harz und Guido Schugens haben dort zwei Holzhäuser errichtet, „darin können wir die Gartenwerkzeuge und das Material für die Schulimkerei sehr übersichtlich verstauen“, freut sich Anna Müller. Wochen vor und nach der Ankunft der Völker unterstützte Herr Buschhausen die wöchentlichen Arbeiten durch seine Expertise. Vor Ort wird die Natur-AG nun zusätzlich durch den Schülervater Peter Dudeck unterstützt, der die Imkerei zu seinem Hobby erklärt hat.

In professioneller Schutzkleidung, die ebenso wie die Holzhäuser und das übrige Arbeitsmaterial aus dem Ertrag des Sponsorenlaufs „Klimafinum“ finanziert wurde, können sich die Kinder den Bienen gefahrlos nähern und diese intensiv beobachten. „Dieses naturwissenschaftliche Projekt ist ein weiterer Aspekt des ausgeprägten MINT-Profils unserer Schule und es ist gleichzeitig ein Abbild unserer aktuellen Schulentwicklungsthemen rund um Klima, Gesundheit und Nachhaltigkeit“, erklärt Schulleiter Thorsten Klag bei der Eröffnung der Schulimkerei am 20. September 2021. Der Jahreszeit entsprechend werden die Bienen nun regelmäßig gefüttert und auf den Winter vorbereitet. Mit besonderer Neugier wird nun der nächste Frühling erwartet, wenn die Adolfiner dann aktiv in die Imkerei einsteigen werden. Im nächsten Jahr wird am Adolfinum der erste Honig erwartet, darauf freuen sich die Mitglieder der Natur-AG schon heute.

Text: Thorsten Klag

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Großer Test zum Einsatz von Tablets im Unterricht

Entscheid beim Gruselgeschichten-Wettbewerb in Jahrgangsstufe 5

Einblicke und Ausblicke für Interessierte

Jungen der Wettkampfklasse II und IV werden Kreismeister

Online-Elternabend zur Mediennutzung von Jugendlichen

Jahrgangsstufe 7 im Konzert der Düsseldorfer Symphoniker

Ergebnisse der Juniorwahl-
Teilnahme online

Adolfiner gestalten die Stolpersteinverlegung mit

Natur-AG nimmt Bienenvölker entgegen

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Die Klasse 8d auf Chemie-Exkursion in Duisburg

Adolfiner beim Landes- und Bundeswettbewerb trotz Corona