Zu Besuch im "Haus der Weisheit": Exkursion des Geschichtskurses von Daniel Schirra nach Duisburg.

Geschichtskurs auf den Spuren arabischer Gelehrter

Trotz eines plötzlichen Wintereinbruchs begab sich der Geschichtskurs der Einführungsphase – begleitet von den beiden Geschichtslehrern Sonja Förster und Daniel Schirra - am 4. März 2016 auf Exkursion ins Kultur- und Stadthistorische Museum Duisburg. Ziel war die aktuelle Sonderausstellung „Häuser der Weisheit“, die sich mit der Entwicklung der islamischen Wissenschaften vom 9. bis 16. Jahrhundert beschäftigt.

Dort angekommen, führte ein Mitarbeiter des Museums die Adolfiner auf die spannende Entdeckungsreise durch die Ausstellung, die sich mit den Bereichen Astronomie, Geografie, Nautik, Medizin, Chemie, Physik und Mathematik beschäftigt.

Anhand von Karten, Modellen und originalen Überresten wurden den jungen Historikern zentrale Erkenntnisse arabischer Gelehrter anschaulich nähergebracht. Auf eindrucksvolle Weise zeigte die Ausstellung, dass unsere modernen Wissenschaften maßgeblich durch die Arbeit von Geographen wie al-Idrīsī , Ärzten wie Ibn Sīnā (Avicenna) oder Mathematikern wie al-Chwarizmi (Vater der Algebra) beeinflusst worden sind. Für Lehrerin Sonja Förster, die derzeit ihr Referendariat am Adolfinum absolviert, war die Fahrt ein voller Erfolg: „Die Exkursion ein wirklich lohnenswerter Ausflug. Ausstellungen wie diese machen unsere Unterrichtsthemen für die Schülerinnen und Schüler sehr anschaulich und machen klar, was Geschichte mit ihnen und ihrem Umfeld zu tu hat."

Text & Fotos: Daniel Schirra.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Handballer bei der Bezirksendrunde in Oberhausen

"MILeNa" on Tour: Besuch außerschulischer Lernorte in Bremen

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Der Gruselabend 2014/15

Teilnahme am Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft

Regionalwettbewerb des Mathematikwettbewerbs - Ehrung in Rheinberg

Jugendbuchautor Joachim Friedrich zu Gast in der Klasse 5c

Tristan Hitter und Mikael Kilic freuen sich über stattliches Preisgeld

Kirchenhistoriker Heiner Faulenbach präsentiert Forschungsarbeit zur Moerser Lateinschule