Medienkompetenz stärken durch Perspektivwechsel

SpardaSpendenWahl 2019 – Die MedienGuides erkunden neue Wege

Die AdolfinumMedienGuides (AMGs) bitten um zahlreiche Unterstützung bei der SpardaSpendenWahl. Wie jedes Jahr verteilt die Sparda-Bank West wieder insgesamt 4 x 100.000 Euro für Projekte an Schulen in Deutschland. Je nachdem, welchen Platz die MedienGuides schließlich erreichen, winken bis zu 6.000 Euro für die Projektgruppe, die sich zum Ziel gesetzt hat, Wissen über einen guten Umgang mit digitalen Geräten zu verbreiten. Also unterstützen Sie bitte die AdolfinumMedienGuides und geben Ihre Stimmen unserem Projekt - das im nachfolgendem Text vorgestellt wird.

„Das Projekt umfasst alle Teilbereiche der Medienkompetzenförderung“, so der Leiter des Projektes Andreas Lind.

Schülerinnen und Schüler werden zu MedienGuides ausgebildet und können dann im Rahmen der Medienschulung, d.h. in der Unterweisung jünger Schülerinnen und Schüler mit Hilfe selbstentwickelter Materialien, die erlangten Kenntnisse im Umgang mit Hard- und Software des Schulnetzwerkes vermitteln.

An der Schnittstelle Grundschule und weiterführende Schule können die „Jungpädagogen“ erworbene Kenntnisse im Bereich der Mediendidaktik erproben und die z. T. sehr junge Schülerschaft der Grundschulen auf den fachgemäßen Umgang mit Social Media vorbereiten. Neben der technischen Medienkompetenz wird somit die vielleicht noch wichtigere soziale Medienkompetenz schon bei den jüngeren Schülerinnen und Schülern mit in das Konzept integriert.

Die dritten Akteure in dem Handlungsfeld Medienschulung vs. Medienkompetenz sind neben den Schülern und Lehrern sicherlich die Eltern. In Formaten wie Podiumsdiskussionen, kleineren Gesprächsrunden und Elternabenden zu Themen wie „ScreenTime“, „Social Media“, etc. profitieren sowohl die Eltern als auch die Schülerinnen und Schüler durch den Perspektivwechsel der Digital Natives auf der einen Seite und der Digital Immigrants auf der anderen Seite.

Das Innovationspotential dieses Projektes liegt in der Einbeziehung aller Personengruppen und Nutzung des geringeren Altersunterschiedes der MedienGuides zur Zielgruppe und dem damit verbunden Hinhörfaktor nach dem Motto „Wo der schon ist, da will ich hin“. Eltern werden mit in den Prozess eingebunden und können aktiv den Weg ihres Kindes begleiten. Schule kommt somit dem Bildungsauftrag nach und bildet „echte“ Strukturen innerhalb der Schulgemeinschaft ab.

Wie sagte schon Friedrich Nietzsche: „Neue Wege entstehen, indem wir sie gehen.“

— [Daniel Heisig-Pitzen]

Zurück

Weitere Nachrichten

Medienkompetenz stärken durch Perspektivwechsel

SpardaSpendenWahl 2019 – Die MedienGuides erkunden neue Wege

Ein Kessel Buntes: Projektwoche 2019

Große Auswahl aus vielen Disziplinen

Erinnern an den Ersten Weltkrieg

Q1-Schüler entwerfen Denkmäler

Mit Bubbles zum Erfolg

Sieger Quartett beim
chem-pions Wettbewerb

Instrumentenkarussell dreht
sich zum dritten Mal

Ein Zwischenbericht zur Halbzeit

Englischwettbewerb im 10. Jahr

524 Teilnehmer stellen sich
der Herausforderung

Kampf dem Müll!

Anti-Müll-Woche bis zum 17. Mai 2019

Ein voller Erfolg!

Das Podium Adolfinum 2019
Bilder und Video

„Ich bräuchte nochmal Ihre Abgase!“

Anna Karl beim Landesfinale
"Jugend forscht"

Was tun bei einem
Herzkreislauf-Stillstand?

Klassen 9 erhalten professionelle Schulung

Viel Musik und Leckereien

Der Chortag 2019

Begabte am Klavier und
beim Fortnite-Spiel

Erweiterungsprojekt 2018/19