Ausnahmsweise ein Auto auf dem Schulhof: die Aktion "Achtung Auto! zu Gast am Adolfinum.

Verkehrserziehung auf dem Schulhof

„Was, sooo lange braucht ein Auto, um zum Stehen zu kommen!?“ Die Überraschung war bei vielen Fünftklässlern groß, als Peter Machel mit seinem ADAC-Fahrzeug auf Schulhof des Adolfinums praktische Experimente zum Thema Bremsweg durchführte. Denn am 6. und 7. Dezember hieß für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 "Achtung Auto!".

"Achtung Auto!" ist eine Aktion des ADAC und schärft die Sinne der Schüler für die Gefahren des Straßenverkehrs - und das gelingt dem pensionierten Polizeikommissar Peter Machel dank quietschender Reifen auch sehr eindrücklich. In jeweils einer Doppelstunde gab es praktische Übungen auf dem Schulhof, und auch im Klassenraum wurde das Verkehrswissen der Schülerinnen und Schüler aufgefrischt.

Text: Eva Redeker | Fotos: Sandra Hennemann.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Adolfiner zu Besuch in China

Leipziger Kunstschule inszeniert für 8. und 9. Klassenstufe

Science-Teaching-AG startet am Adolfinum in ihr drittes Jahr

Begegnungsnachmittag am Adolfinum

Autor Stefan Gemmel versucht schnellste Lesereise Deutschlands

Qualifikationsphase 1 auf traditioneller Niers-Exkursion nach Willich-Neersen

Chinesische Künstlergruppe zeigt Musik und Tanz aus Zentralchina

Aktuelles Angebot an Büchern, Comics, Spielen und Filmen

Individuelle Beratungsgespräche in Kooperation mit der Arbeitsagentur

Online-Zeitung "viewpoint@GAM" siegt auf Landesebene

Drei Entwürfe von Schülerinnen und Schülern stehen zur Abstimmung.