Ausnahmsweise ein Auto auf dem Schulhof: die Aktion "Achtung Auto! zu Gast am Adolfinum.

Verkehrserziehung auf dem Schulhof

„Was, sooo lange braucht ein Auto, um zum Stehen zu kommen!?“ Die Überraschung war bei vielen Fünftklässlern groß, als Peter Machel mit seinem ADAC-Fahrzeug auf Schulhof des Adolfinums praktische Experimente zum Thema Bremsweg durchführte. Denn am 6. und 7. Dezember hieß für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 "Achtung Auto!".

"Achtung Auto!" ist eine Aktion des ADAC und schärft die Sinne der Schüler für die Gefahren des Straßenverkehrs - und das gelingt dem pensionierten Polizeikommissar Peter Machel dank quietschender Reifen auch sehr eindrücklich. In jeweils einer Doppelstunde gab es praktische Übungen auf dem Schulhof, und auch im Klassenraum wurde das Verkehrswissen der Schülerinnen und Schüler aufgefrischt.

Text: Eva Redeker | Fotos: Sandra Hennemann.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Lapbook-Erstellung zu "Iva, Samo und
der geheime Hexensee" in Klasse 5

Teams von Sprachtherapeutinnen mit Therapiebegleithunden besuchen 6C

  • Erziehungswissenschaften

Zoom-Meeting mit Klaus Hurrelmann

Fußballer beim NRW-Landesfinale

Jana Schmidt auf Bundesebene beim Europäischen Wettbewerb erfolgreich

Aktion der Fachschaft Kunst setzt Zeichen der Solidarität für die Ukraine

FFF-AG zu Gast bei Charlotte Quik im Landtag Nordrhein-Westfalen

DechemaX-Wettbewerb: herausragende Ergebnisse auf Bundesebene

AG-Teilnehmer besuchen Sparkasse und NABU

5e bittet um Unterstützung beim E-Waste-Race

Belohnung für gute Leistungen: Besuch des Krefelder Zoos