Ausnahmsweise ein Auto auf dem Schulhof: die Aktion "Achtung Auto! zu Gast am Adolfinum.

Verkehrserziehung auf dem Schulhof

„Was, sooo lange braucht ein Auto, um zum Stehen zu kommen!?“ Die Überraschung war bei vielen Fünftklässlern groß, als Peter Machel mit seinem ADAC-Fahrzeug auf Schulhof des Adolfinums praktische Experimente zum Thema Bremsweg durchführte. Denn am 6. und 7. Dezember hieß für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 "Achtung Auto!".

"Achtung Auto!" ist eine Aktion des ADAC und schärft die Sinne der Schüler für die Gefahren des Straßenverkehrs - und das gelingt dem pensionierten Polizeikommissar Peter Machel dank quietschender Reifen auch sehr eindrücklich. In jeweils einer Doppelstunde gab es praktische Übungen auf dem Schulhof, und auch im Klassenraum wurde das Verkehrswissen der Schülerinnen und Schüler aufgefrischt.

Text: Eva Redeker | Fotos: Sandra Hennemann.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Elternbrief Nr. 16 der Schulleitung

Videobeitrag für Wettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung

Klasse 6d ist journalistisch unterwegs

Jury lobt Schulklima und die Partizipation der Schulgemeinschaft

Thorsten Klag folgt auf Hans van Stephoudt

Ostergruß 2021 der Fachschaft Religion

Eine „spannende Erfahrung“ für alle Teilnehmenden

Adolfiner erinnern an die Opfer der Nationalsozialisten

Jasper Sitte präsentierte
"Besondere Lernleistung"

Kalenderverkauf der Fachschaft Kunst erbringt mehr als 500 Euro

Der Moerser Jugendkongress in Zeiten von Corona

Schulentscheid des Vorlesewettbewerbes des Deutschen Buchhandels