Ein gelungener Showeffekt - Tamara Simunovic, Tuana Öztürk, Linda Hormes und Ahmet Mengene trugen Warnwesten während ihres Vortrages zum Thema „illegale Müllentsorgung“.

6c beschäftigt sich mit Müll und Müllvermeidung

Ein voller Klassenraum: Die Klasse 6c mit ihren Eltern und Geschwistern.

Am 5. Juni lud unsere 6c ihre Eltern zu einem Präsentationsabend rund um das Thema „Müll und Müllvermeidung“ ein. Über mehrere Wochen hatte sich die Freiarbeitsklasse mit dem selbst gewählten Projekt beschäftigt. In unterschiedlichen Kleingruppen untersuchten die Schülerinnen und Schüler die folgenden Aspekte: Atommüll, illegale Müllentsorgung, Müllentsorgung durch die Müllabfuhr, Müllvermeidungsstrategien, Müllverbrennungsanlagen, Schrottplätze und Weltraumschrott.

Miguel Linkenbach, Moritz Kersting, Mia Wenzel und Ben Schönwälder hielten einen Vortrag zum Thema „Atommüll.

Geleitet wurde der Präsentationsabend von den beiden Schülerinnen Tamara Simunovic und Emma Zupancic, die das Publikum gekonnt durch das Programm führten und die Eltern aktiv in die Thematik miteinbezogen.

Warnten mit Nachdruck vor illegaler Müllentsorgung und ihren Folgen: Alissia Gillhaus, Nilsu Capaci, Lennart Schulz und Niklas Hausmann.

Alle Schülerinnen und Schüler zeigten eindrucksvoll, dass sie während der Projektarbeit sowohl inhaltlich als auch methodisch viel gelernt haben. Sie betonten mehrfach, dass ihr Projektthema „Müll“ eine große Zukunftsaufgabe für unsere Gesellschaft darstellt und jeder von uns einen Beitrag zur Müllreduzierung und -vermeidung leisten kann.

Text und Fotos: Daniel Schirra

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Paul Berns bereichert Unterricht in der 8e

Exkursion zum Schülerllabor "KölnPUB"

Siegerklasse vom Sponsorenlauf Klimafinum unterwegs

"Mobile Medienakademie" zu Gast am Adolfinum

Adler-Volksbank-Cup: Adolfinum und MSC kooperieren

Adolfiner beim Regionalentscheid von "Jugend Debattiert"

Deutsch-französische Beziehungen im Unterricht

Grundschüler zu Gast am Adolfinum

Generalprobe für Regionaltag | 18.02. um 17.25 Uhr

Vortragsabend und Spendenübergabe an den WWF