Das Maskottchen des Adventfinum

Adventfinum spendet für Schulausstattung

Die drei Schüler - Lennart Fischer, Simon Jäschke und Philipp Domagala - die Kreativköpfe hinter dem Adventfinum-Projekt hatten und haben sich der Modernisierung der Digitalausstattung des Adolfinums verschrieben. Fünf neue Rechner für das Selbstlernzentrum sind der Erfolg aus den Einnahmen des letzten Jahres. "Herzlichen Dank!", sagt Netzwerkadministrator Andreas Lind im Namen der ganzen Schulgemeinschaft.

Aktuell geht der digitale Adventskalender in die zweite Runde und die drei Adolfiner haben sich für die zweite Auflage noch mehr vorgenommn: Im neuen Gewand geht das Projekt beim Wettbewerb "Jugend forscht" an den Start - Betreuer und Informatiklehrer Andreas Lind ist gespannt: "Die drei haben da ein wirklich tolles Projekt auf die Beine gestellt, das nicht nur schick aussieht, sondern auch klug programmiert ist. Ich denke, dass das Adventifnum durchaus Chancen im Wettbewerb hat".

Text: Andreas Lind | Foto: Adventfinumteam.

— []

Zurück

Weitere Nachrichten

Handlungsempfehlung bei Erkältungssymptomen

Acht erfolgreiche Kurzfilmer am Adolfinum

Hygiene-Konzept verhindert Quarantäne ganzer Lerngruppen

Schreibwettbewerb für
5. Klassen gestartet

Klimafinum-Projekt investiert Spendengelder

Chemie-Kurse in der umweltpädagogischen Station Heidhof

Klasse 5b zu Besuch bei Christoph Fleischhauer

Neuer Elternbrief: Maskengebot, Schülerbücherei, Digitalisierung

Förderverein spendet Spielkisten für die Fünftklässler

Neues Format: Familienkalender zur Terminplanung

Was kann man vom Umgang mit der „Spanischen Grippe“ lernen?